Montag, 28. November 2022
Deutsch Englisch

Fazer Finnland: plant Investition in neue Großkonditorei

Helsinki / FI. (fg) Die Fazer Gruppe setzt ihre Wachstumsstrategie fort und plant, in eine neue Großkonditorei in Finnland zu investieren. Sollte das neue Werk realisiert werden, würde es die bestehenden Konditoreien in Vantaa und Lappeenranta ersetzen. Infolgedessen wird das Unternehmen Verhandlungen über einen möglichen Wechsel des Arbeitsortes für die Mitarbeiter der Produktionen in Vantaa und Lappeenranta aufnehmen. Die Änderung würde frühestens im Jahr 2025 in Kraft treten. Die Entscheidung über den möglichen Bau und den Standort der neuen Großkonditorei wird im kommenden Frühjahr getroffen.

Das strategische Ziel von Fazer ist es, seine Position als Finnlands führendes Unternehmen für schnelldrehende Konsumgüter zu stärken. Das Wachstum soll durch verbraucherorientierte Innovationen, trendige Kategorien und Foodtech beschleunigt werden. Im Rahmen der Strategieumsetzung plant Fazer nun, in eine neue Konditorei von Weltklasse in Finnland zu investieren, die den künftigen Verbrauchererwartungen entspricht, die Arbeitsbedingungen verbessert und die Energieeffizienz erhöht. Wird der Plan realisiert, würde der neue Standort die bestehenden Werke für Konditoreiwaren in Vantaa und Lappeenranta ersetzen. Der Bau der neuen Fabrik würde im Jahr 2023 beginnen, und das Werk wäre frühestens 2025 betriebsbereit.

«Im September 2021 haben wir ein internes Projekt initiiert, um die Möglichkeiten einer Reform unserer Süßwarenproduktion in Finnland zu untersuchen. Die bestehenden Fabrikgebäude haben uns über mehrere Jahrzehnte gute Dienste geleistet. Eine moderne Fabrik würde den Rahmen für eine qualitativ hochwertige und wettbewerbsfähige finnische Produktion bilden und auch in Zukunft Expansionsmöglichkeiten bieten», sagt Markus Hellström, Geschäftsführer von Fazer Confectionery.

Die Entscheidung über den möglichen Bau und den Standort der Großkonditorei wird im Laufe des Frühjahrs getroffen werden. Zuvor wird Fazer gemäß dem Gesetz über die Zusammenarbeit in Unternehmen Änderungsverhandlungen aufnehmen. Gegenstand der Verhandlungen ist ein möglicher künftiger Wechsel des Arbeitsorts des Personals der Werke in Vantaa und Lappeenranta. Die Änderungsverhandlungen werden frühestens am 17. Januar 2022 beginnen und sollen innerhalb einer sechswöchigen Verhandlungsfrist abgeschlossen werden.

backnetz:eu
Nach oben