Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

FEI: Lebensmittelforscher tagten in Hannover

Bonn. (fei) Dass Kaffee als Quelle wichtiger Ballaststoffe dient, ist nicht die einzige frohe Kunde, die während der Jahrestagung 2009 des Forschungskreises der Ernährungsindustrie (FEI) Anfang September in Hannover diskutiert wurde. Vielmehr konnte der FEI-Geschäftsführer Dr. Volker Häusser berichten, dass die deutsche Lebensmittelwirtschaft auch in Zeiten der Krise auf eine enge Vernetzung mit der Forschung setzt. «Interdisziplinäre und branchenübergreifende Kooperationen sind eine zuverlässige Basis für Innovationen und sichere Arbeitsplätze», sagte Häusser. Diese Basis sei erfreulich für die Wirtschaft. Der in 2008 um 27 Prozent auf 9,4 Millionen Euro gestiegene FEI-Etat fließe direkt in die Förderung von Projekten der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF). In 2009 wurden laut Häusser 91 IGF-Projekte über den FEI realisiert – gemeinsam finanziert aus Mitteln der Industrie und des Bundeswirtschaftsministeriums. Über 600 Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft und benachbarter Disziplinen waren daran beteiligt.

backnetz:eu
Nach oben