Freitag, 14. Mai 2021
Deutsch Englisch

Felber Crowdfunding-Kampagne: Das ging aber schnell!

Wien / AT. (pos) Nach nur sieben Tagen war/ist das Innovationsprojekt «Flour Power – Nachhaltige Energie für ein genussvolles Morgen» der Bäckerei Franz Felber + Co. GmbH und seinem Energieberater power solution vollständig über die am 06. September gestartete Crowdfunding-Kampagne finanziert. Das Interesse der Community an dem Projekt unterstreicht die Aktualität und Relevanz des Themas Nachhaltigkeit.

Über 120 Investoren unterstützen Reise in CO2 -Neutralität

Die Vision von Felber war von Anfang an klar: Sie wollen die erste CO2-neutrale Bäckerei Österreichs werden. Um den Grundstein für dieses Vorhaben zu legen suchte die Traditionsbäckerei seit dem 6. September gemeinsam mit power solution auf der Crowdfunding Plattform Lion Rocket nach Unterstützung. Über 120 Personen nutzten die Chance, in ein Zukunftsprojekt zu investieren und dabei gleichzeitig die Öffentlichkeit für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Die Investoren sicherten sich ausbezahlte Fixzinsen von bis zu 7 Prozent. Bereits nach 3 Tagen war die Fundingschwelle von 100.000 Euro erreicht. Nur 4 weitere Tage vergingen bis das Projekt mit einem Gesamtausmaß von 200.000 Euro voll ausfinanziert war.

Kommerzialrätin Doris Felber, Geschäftsleitung Felber: «Die Tradition des Backhandwerks steht bei Felber an erster Stelle. Mit der Crowdfunding-Kampagne «Flour Power» möchten wir diese Tradition auch für unsere zukünftigen Generationen sichern. Wir freuen uns, dass unsere Community unsere Vision teilt und dass wir mit der Umsetzung starten können».

20180920-FELBER

Die nächsten Schritte

Gemeinsam mit power solution, Partner von Felber in Energiefragen, wird das Projekt bis Frühjahr 2019 in drei Schritten umgesetzt:

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Felber Zentrale

Zentrales Projekt des «Nachhaltigkeitsprogrammes» der Bäckerei Felber ist die Errichtung einer 800m² großen Photovoltaik-Aufdachanlage. Der dadurch erzeugte Strom dient dem Eigenbedarf; eine Einspeisung ins öffentliche Netz ist nicht geplant, da die Firmenzentrale auch am Wochenende – in erster Linie zu Kühlzwecken – Strom benötigt. Die Anlage wird über eine Leistung von 100kW Peak verfügen, das entspricht einer Einsparung von etwa 100.000kWh. Als Projektentwickler fungiert das Wiener Energieunternehmen power solution – ein langjähriger Experte, der die Firma Felber schon seit Jahren in Energiefragen berät und unterstützt. Das positive Gutachten zur Nutzung des Daches liegt bereits vor. Der Start der Errichtung der Aufdachanlage ist für Herbst dieses Jahrs geplant; die Fertigstellung wird im Frühjahr 2019 erfolgen.

Installation von E-Tankstellen

Neben der Firmenzentrale am Dassanowskyweg in Wien (2 Ladestationen) werden zudem drei weitere Filialen der Bäckerei Felber mit E-Ladestationen versehen werden. E-Mobilität soll künftig firmenintern noch stärker forciert werden – sowohl bei der Auslieferung der Produkte in die Filialen, als auch bei Mitarbeitern des Unternehmens. Auch für Kundinnen und Kunden der Bäckerei sollen die E-Tankstellen einen zusätzlichen Service bieten. Die Ladestationen stammen vom Anbieter Allmobil und verfügen über je 22kW Ladeleistung.

Kompensation von CO2-Emissionen

Durch die Unterstützung unterschiedlicher anerkannter, internationaler Projekte werden CO2-Emissionen im Umfang von rund 1.100 Tonnen für mindestens zwei Jahre reduziert. Damit sollen Teile der Produktion, die nicht mit der PV-Anlage abgedeckt werden können, substituiert werden. Beispielhaft kommen folgende Projekte in Betracht: Aufforstungsprojekte, PV-Projekte, Hydropower.

DI Dr. Roland Kuras, Geschäftsführer PowerSolution Energieberatung GmbH: «Als Energieberater von Felber haben wir bewusst den Weg einer Crowdfunding-Kampagne gewählt, um die Öffentlichkeit für die Themen Nachhaltigkeit und Energieoptimierung zu sensibilisieren. Das war für uns ein neuer Weg, aber der Zusammenhalt der Community und der damit einhergehende Erfolg der Kampagne unterstreicht die Relevanz sowohl für Unternehmens- als auch für Endverbraucherseite».

Wolfgang Deutschmann, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von LionRocket: «Die Verbindung mit einem eigenen Stammkunden-Angebot für Anleger hat einen zusätzlichen Investitions-Anreiz, aber auch einen Mehrwert für die Bäckerei Felber, erreicht. Für immer mehr erfolgreiche Unternehmen ist Crowdfunding eine ideale Möglichkeit, Kunden und Partner über eine aktive Beteiligung noch stärker in ihr Unternehmen einzubinden und sie frühzeitig über Produkte und Neuheiten informieren zu können».

Felber will die erste CO2-neutrale Bäckerei Österreichs werden

Die Traditionsbäckerei Felber hat das Ziel, die erste CO2-neutrale Bäckerei Österreichs zu werden. Um die ersten Schritte in diese Richtung zu gehen, wurden über eine Crowdfunding-Kampagne in nur 7 Tagen 200.000 Euro gesammelt, um gemeinsam mit dem Energieberatungsunternehmen Power Solution ein Energieeffizienz-Update in 3 Schritten durchzuführen: (1) Bau einer hauseigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Felber Zentrale in Wien, (2) Installation von E-Ladestationen in der Zentrale und ausgewählten Filialen und (3) Kompensation von CO-2 Emissionen.

Bei der Crowdfunding-Kampagne ging es nicht nur darum Investments zu sammeln, sondern vielmehr Felber als innovative Bäckerei zu positionieren und die Kunden einzuladen, Teil der Reise Febers in die CO2-neutrale Zukunft zu werden. Es werden die Mitarbeiter und die Öffentlichkeit für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert und gleichzeitig wird eine ganz besondere Kundenbindung an das Unternehmen geschaffen (Foto: pos).