Samstag, 23. Januar 2021
Deutsch Englisch

Festtagsgruß: Tanken Sie Ruhe, denn dort liegt die Kraft.

Bremerhaven. (eb) 2020 werde ein Jahr der Umbrüche sein, erzählte Ihnen backnetz:eu vor ziemlich genau einem Jahr an dieser Stelle. Es ging um die kurzfristige bundesdeutsche Perspektive, um langfristige globale Trends und den Aufwand, inmitten dieser Strömungen die Orientierung zu behalten. In welchem Rahmen sich diese Dynamik entwickeln würde, konnten wir uns vor einem Jahr natürlich nicht vorstellen.

Vielleicht braucht es tatsächlich Ereignisse vom Ausmaß einer Pandemie, damit wir Gewohnheiten und Routinen hinterfragen und endlich Werkzeuge nutzen, die längst schon entwickelt sind. Noch immer scheut sich die Redaktion, Covid-19 als Krise zu bezeichnen. Corona ist ein Weckruf und eine große Chance, Überkommenes abzustreifen und sich freundlich-optimistisch der Zukunft zuzuwenden.

Aktuell fällt uns dieser Blick schwer, denn wir stecken noch tief in der Pandemie. Die zweite Covid-19-Welle rollt mit Wucht durchs Land und löscht viele Menschenleben aus. Immer noch gibt es Gedankenlosigkeit und manche Leute werden nie lernen, Verantwortung zu übernehmen. Doch diese Art Bodensatz kennt jedes historische Ereignis, das die Menschheit bis heute hat meistern müssen. Neben dieser und anderer Gewissheiten gibt es Hoffnung – und einen Konsens, der besagt, dass wir unsere Toten nicht ausreichend ehrten, zögen wir nicht unsere Lehren aus dieser Herausforderung und handelten danach.

Wir sind auf einem guten Weg. Neuerdings reist sogar ein Impfstoff aus Deutschland um die Welt. Ab 27. Dezember wird er auch hierzulande verfügbar sein und eingesetzt. Es wird dauern, bis wenigstens das halbe Land durchgeimpft ist. Denn erst dann können die Maßnahmen, die uns im Umgang miteinander beschränken, Zug um Zug aufgehoben werden. Eine Impfpflicht gibt es nicht. Jeder Einzelne hat es in der Hand, wie er künftig Rücksicht nehmen will gegenüber seinen Nächsten.

Das Virus wird nicht aus der Welt sein, nur weil wir demnächst immunisiert sind. Tatsache ist, dass SARS-CoV-2 bleibt. Es hat uns einen Vorgeschmack gegeben, was alles passieren kann, wenn wir auf unseren Planeten nicht besser acht geben und nicht lernen, sinnvoller mit ihm zu haushalten. Covid-19 hat uns an Vieles erinnert, was wir längst wissen. Unsere Toten kollektiv ehren könnten wir zum Beispiel, in dem wir unser Handeln strikter danach ausrichten.

Erholsame Festtage im Lockdown und einen besinnlichen Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen herzlichst das gesamte Backnetz Medien Team. Vielen Dank für die große Aufmerksamkeit in diesem Jahr. Tanken Sie Ruhe, denn dort liegt die Kraft. Bleiben Sie gesund – und uns gewogen. Wir melden uns wieder am 08. Januar mit dem WebBaecker Infodienst. Auf backnetz:eu geht es wie gewohnt ein paar Tage früher wieder los.