Dienstag, 27. Oktober 2020
Deutsch Englisch

Fi Europe + Hi Europe: in diesem Jahr virtuell

Amsterdam. (ifm) Die Weltleitmesse Fi Europe und Hi Europe wird 2020 rein virtuell stattfinden und kehrt im kommenden Jahr als Präsenzveranstaltung nach Frankfurt zurück.

In den vergangenen Wochen hat sich das Fi Europe Team bei Key Playern und Partnern aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie über die Herausforderungen von Covid-19 für die Branche informiert. Um die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer der Fi Europe und Hi Europe zu gewährleisten, führte der Messeveranstalter den AllSecure Standard ein. Dank dieses Maßnahmenpakets war das Team zuversichtlich, die Messe als sicheres Live-Event mit den höchsten Hygienestandards durchführen zu können.

Allerdings sind die Fi Europe und Hi Europe Veranstaltungen mit einer globalen Ausrichtung und Branchentreffpunkt für Teilnehmer aus aller Welt. Jedes Land entwickelt seinen eigenen Weg in eine mögliche Normalität nach Covid-19, und der internationale Reiseverkehr ist nur allmählich wieder möglich. Deshalb ist es in diesem Jahr nicht machbar, die gewohnten Teilnehmerzahlen und damit ein gutes Maß an qualitativ hochwertigen Kontakten zu gewährleisten, die man von einer solchen Messe erwartet.

Das Fi Europe Team hat deshalb gemeinsam mit den wichtigsten Interessengruppen und Partnern die schwierige Entscheidung getroffen, die Vor-Ort-Veranstaltung in diesem Jahr durch neue Formen des Networkings zu ersetzen. 2021 werden die Fi Europe und Hi Europe vom 30. November bis zum 2. Dezember wieder in Frankfurt stattfinden sowie 2022 nach Paris zurückkehren.

In diesem Jahr gestaltet Informa Markets Europas größte Messe für Lebensmittel- und Getränkeinhaltsstoffe als einzigartiges digitales Messeerlebnis. Fi Europe Connect 2020 ist eine virtuelle Veranstaltung, die den Nutzern neben einem Zugang zur globalen Ingredientsindustrie alle Tools und Kooperationsmöglichkeiten bietet, die ein erfolgreiches Business braucht. Für die zukunftsweisende virtuelle Veranstaltung erwartet Informa Markets mehr als 8.000 Besucher. Darüber hinaus können sich die Teilnehmer in über 100 On-Demand-Sessions und mehr als 16 Expertenrunden über aktuelle Trends auf dem Laufenden halten. Ein Matchmaking-Service hilft Herstellern bei der Suche nach Käufern für ihre Produkte und Lösungen.

Julien Bonvallet, Brand Director bei Informa Markets: «Das Jahr 2020 hat die Welt und die Lebensmittelindustrie verändert: Themen wie Lebensmittelsicherheit und verlässliche Lieferketten sowie die gesundheitlichen Aspekte der Ernährung sind noch wichtiger geworden. Bei unserem virtuellen Event können sich Experten aller Fachbereiche zu den Schlüsseltrends und Herausforderungen der Branche austauschen, und Zulieferer wie Hersteller können sich mit ihren Geschäftspartnern vernetzen. Wir wollten ein virtuelles Messeerlebnis schaffen, das auch in diesen schwierigen Zeiten zu einem Erfolg für alle Teilnehmer werden kann.»

Fi Europe Connect 2020 findet vom 23. November bis 04. Dezember 2020 statt (Foto: Informa Markets).