Donnerstag, 1. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Finanzmarkt: Deutsche Firmen stehen Krise besser durch

Frankfurt / Main. (faz) Deutsche Unternehmen sind besser gegen Kreditklemme und Wirtschaftsflaute gerüstet als ihre Konkurrenz in Frankreich, in Spanien und den Vereinigten Staaten. Dies gelte im Hinblick auf ihre Verschuldung und ihre Gewinnmargen, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ): Deutsche Unternehmen seien weniger mit Schulden belastet als andere Firmen weltweit. Das sei besonders in Krisenzeiten wichtig, weil die Banken strengere Maßstäbe bei der Kreditvergabe anlegten. Zudem zwinge eine hohe Schuldenlast, andere Kosten zu drosseln, zum Beispiel Lohnkosten. Dies führe wiederum zu einer geringeren Kaufkraft auf dem Markt. Laut FAZ erzielen deutsche Unternehmen eine höhere Rendite mit deutlich weniger Fremdkapital als ihre Wettbewerber in den angelsächsischen Ländern, in Frankreich und in Spanien. Deutsche Firmen hätten ihre Verschuldung in den letzten Jahren auf 160 Prozent ihrer Wertschöpfung reduziert. Der EU-Durchschnitt liege bei 240 Prozent. Ihren operativen Gewinn im Verhältnis zu ihrer Wertschöpfung hätten deutsche Firmen seit 1999 außerdem von 36,3 auf 41,1 Prozent erhöht. Gleichzeitig weiteten der FAZ zufolge die deutschen Unternehmen ihre Rendite von 13,3 auf 17,8 Prozent aus.

backnetz:eu
Nach oben