Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Förderauftrag Nachhaltigkeit: mit gutem Beispiel voran

Abbildung

Frankfurt / Main. (imu) Das Thema «Nachhaltigkeit» wird oft nur auf den Umweltschutz verkürzt. Doch Nachhaltigkeit bedeutet weit mehr. Auch soziale Verantwortung oder die Wahrung von Menschenrechten gehören dazu – globale Verantwortung für Mensch und Umwelt. Das hat sich die KfW Bankengruppe seit Jahren auf die Fahnen geschrieben, nicht zuletzt als Förderbank des Bundes, der sich im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie für diese Belange stark macht. In der Praxis heißt das, dass die KfW Vorhaben, die positive Beiträge für Nachhaltigkeitsziele leisten, besonders fördert, zum Beispiel durch vergünstigte Zinsen. Für jedes von der KfW mitfinanzierte Projekt muss ferner gelten, dass inakzeptable Risiken für Umwelt und soziale Belange ausgeschlossen sind. Welchen Stellenwert Nachhaltigkeit heute einnimmt, verdeutlichen zwei Fakten: Am gesamten Finanzierungsvolumen der KfW hat alleine der Bereich Umwelt- und Klimaschutz einen Anteil von 28 Prozent. Und: Die KfW ist weltweit größter Förderer erneuerbarer Energien. Doch die Leitmotive der Nachhaltigkeit gelten nicht nur für andere. Die KfW geht auch mit gutem Beispiel voran. So gelten etwa für alle Unternehmensteile hohe Standards und Ziele für innerbetrieblichen Umweltschutz und Sozialmanagement; und bei der Investition eigener Gelder wird ebenfalls auf Nachhaltigkeit geachtet. Details finden Interessierte im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht.

backnetz:eu
Nach oben