Mittwoch, 17. Juli 2024
Deutsch Englisch

Fokus Volkswirtschaft: Die Nutzung digitaler Angebote steigt

Frankfurt. (kfw) Die Nutzung digitaler Kommunikations­wege zwischen den Unternehmen im Mittelstand und Kredit­instituten hat sichtbar zugelegt. Gleichzeitig geht die Filial­nutzung zurück, wie eine Sonder­auswertung des KfW-Mittelstands­panels zeigt. Im Jahr 2021 nahm nur noch die Hälfte aller Unternehmen einen Geschäfts­termin vor Ort in einer Bank- oder Sparkassen­filiale wahr. Insgesamt suchten 1,88 Millionen Unternehmen eine Filiale auf – und damit 560.000 Unternehmen weniger als noch im Jahr 2017. Dennoch ist der Stellenwert persönlicher Kontakte für den Mittelstand weiter ausgesprochen hoch. Das spiegelt sich in der noch immer sehr hohen Relevanz der Hausbank wider. Trotz des Rückbaus von Filialen besteht auch weiterhin ein ausgeprägtes Netz von vor allem regional orientierten Kreditinstituten, das sich für den Mittelstand auszuzahlen scheint. Im Durchschnitt benötigten die kleinen und mittleren Unternehmen im Jahr 2021 nur etwas mehr als 15 Minuten bis zur nächsten Filiale ihrer Hausbank – heißt es im jüngsten «Fokus Volkswirtschaft» der KfW Bankengruppe (PDF) unter dem Titel «Nutzung digitaler Angebote steigt – trotz guter Erreichbarkeit sucht nur noch jedes zweite Unternehmen Bankfilialen auf».