Freitag, 7. Oktober 2022
Deutsch Englisch

Food Ingredients: zählt Besucher aus 135 Nationen

Amsterdam / NL. (ubm) Markplatz für Innovationen, Inspirationsquelle und Trendbarometer: Als weltweit bedeutendste Messe für Lebensmittel- und Getränkezutaten konnte die Fi Europe + Ni 2017 in Frankfurt am Main so viele Besucher wie nie zuvor willkommen heißen.

FI Europe 2017 | The Experience Worth Sharing (00:49 Minuten) – Quelle: UBM EMEA | Standard Youtube Lizenz.
 
Mehr als 26.000 Fachbesucher aus über 135 Nationen weltweit nutzten die drei Messetage, um sich über innovative Konzepte und Lösungen zu informieren. Die Qualität der Besucher war auch in diesem Jahr exzellent: Die Auswertung ergab, dass rund 78 Prozent der Besucher über Budgetverantwortung verfügen und fast 30 Prozent der Führungsriege ihres Unternehmens angehören – beste Voraussetzungen für vielversprechende Leads an den 1.600 Messeständen. Insgesamt verzeichnete Messeveranstalter UBM mehr als 50.000 Besuche.

Die Bilanz von Richard Joyce, Brand Director Fi Europe, fiel entsprechend positiv aus. Er zeigte sich vor allem mit der Anzahl der Buchungen für die nächste Edition 2019 in Paris hoch zufrieden: «Aktuell haben 80 Prozent der Aussteller bereits wieder einen Stand für die kommende Fi Europe + Ni gebucht. Das zeigt deutlich, dass diese Messe für die meisten Unternehmen ein Muss ist. Wir freuen uns bereits jetzt auf 2019 und setzen alles daran, auch dann wieder eine hochkarätige Agenda auf die Beine zu stellen».

Natural Ingredients 2017 | Part of FI Europe (01:09 Minuten) – Quelle: UBM EMEA | Standard Youtube Lizenz.
 

Mehr als nur Rahmenprogramm

Auch in diesem Jahr bot die Fi Europe + Ni wieder weit mehr als nur ein Begleitprogramm. Mehr als 20 Länder- und Themenpavillons, wie zum Beispiel der Expo FoodTec Pavilion, sowie regelmäßige Innovation Tours gaben Orientierung im schnell wachsenden Markt der Möglichkeiten. Im Industry Insights Theatre sowie bei den Supplier Solution Sessions konnte das Fachpublikum in kurzweiligen Präsentationen interessante Unternehmen und ihre Konzepte kennenlernen. Die New Product Zone sowie die Ingredients in Action von Innova Market Insights gaben Einblick in die neuen Produkte, die im Einkaufswagen der Verbraucher landen werden.

Mit dem Future of Nutrition Summit bot Messeveranstalter UBM EMEA zum zweiten Mal einen Blick in die Zukunft der Industrie: Am Tag vor Messebeginn standen gesellschaftliche und technologische Entwicklungen im Mittelpunkt, die immensen Einfluss auf die Ingredient-Industrie der kommenden fünf Jahre haben werden. Das dreitägige Programm der Fi Conference umfasste von Clean Label bis zu regulatorischen Fragestellungen die großen Themen des Jahres. Jennifer Arthur von Leatherhood Food Research führte in Möglichkeiten und Herausforderungen der personalisierten Ernährung ein. Dr Laurice Pouvreau, Senior Project Manager Protein Functionality bei Nizo, erläuterte, wie mit verschiedenen Proteinquellen ansprechende sensorische Resultate erzielt werden können. Mit mehr als 200 Delegierten konnte auch das Konferenzprogramm einen Teilnehmerrekord verzeichnen.

Nach der Messe ist vor der Messe …

Im kommenden Jahr öffnet die Hi Europe am 27. November in Frankfurt für drei Tage ihre Pforten. In Zeiten, in denen funktionellen Inhaltstoffen mit gesundheitlichem Mehrwert eine immer größere Bedeutung zukommt, ist Europas führende Messe für Gesundheit und Ernährung der Treffpunkt für Hersteller und Entscheider der Food- und Nutraceuticals-Branche. Im Folgejahr geht es dann wieder nach Paris: Vom 03. bis zum 05. Dezember 2019 lädt die nächste Fi Europe + Ni in den Parc des Expositions Villepinte.

backnetz:eu
Nach oben