Home > Markt + Unternehmen > Frischback: Übernahme der Filialen ist abgeschlossen

Frischback: Übernahme der Filialen ist abgeschlossen

Erfurt. (bbr) Der Verkauf der Bäckerei-Filialen der FrischBack GmbH GmbH Arnstadt ist abgeschlossen. Die ARGE Bäcker GmbH in Thüringen hat 50 Filialen übernommen. Weitere zehn Filialen wurden an Bäckerei-Unternehmen veräußert, die nicht Partner der ARGE waren. Insgesamt konnten daher 60 Filialen mit den jeweiligen Standorten an Thüringer Unternehmen übergeben werden.

Vorausgegangen waren in den letzten Wochen intensivste Verhandlungen mit Leasing- Gesellschaften, Finanzierungsinstituten und letztlich mit den einzelnen Vermietern. Gerade die Gespräche mit den Vermietern gestalteten sich teilweise sehr schwierig, wurden aber immer offen und fair geführt und letztendlich erfolgreich abgeschlossen.

Für den Insolvenzverwalter Rolf Rombach stand der Erhalt der Arbeitsplätze in den einzelnen Regionen in Thüringen im Vordergrund. «Insgesamt konnten rund 400 Arbeitsplätze gerettet werden. Die Mitarbeiter waren ständig in den Verkaufsprozess eingebunden, wurden über wichtige Details informiert. Das war wichtig für den erfolgreichen Abschluss. Ohne die Bereitschaft der Mitarbeiter wäre dieser erfolgreiche Abschluss nicht zustande gekommen.» Insolvenzverwalter Rolf Rombach dankt allen Beteiligten. Das operative Geschäft der Insolvenzverwaltung ist damit beendet.

Jetzt gilt es im weiteren Verlauf des Verfahrens die Assets der Frischback GmbH bestmöglich zu verwerten, lautet das Ziel des Insolvenzverwalters Rechtsanwalt Rolf Rombach.

20190705-ARGE-BAECKER

Die Bäckereikette Frischback hatte Anfang des Jahres beim Amtsgericht Erfurt einen zweiten Antrag auf ein Eigenverwaltungsverfahren gestellt. Das Gericht ist den Antragsgründen des Unternehmens gefolgt und hatte damit grünes Licht für das Sanierungsverfahren gegeben.

Frischback war besonders vom Umsatzrückgang durch den Hitzesommer 2018 betroffen. Weiterhin kam die im Frühjahr geplante Zusammenführung der Produktion und Logistik am neuen Standort ins Stocken. Anfang April ist das Verfahren in Eigenverwaltung dann eröffnet worden. Nach dem Übernahmeangebot der ARGE Bäcker in Thüringen wurde das zweite Eigenverwaltungsverfahren in ein Regelverfahren übergeleitet und der Sachwalter Rolf Rombach zum Insolvenzverwalter bestellt. Insolvenzverwalter Rolf Rombach führte den Verkaufsprozess mit der ARBE Bäcker in Thüringen zu Ende und konnte somit eine Vielzahl von Arbeitsplätzen in Thüringen sichern (Foto: arge-bbr).