Samstag, 18. September 2021
Deutsch Englisch

Gastgewerbeumsatz 2018: steigt ein Prozent gegenüber 2017

Wiesbaden. (destatis) Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im Jahr 2018 preisbereinigt (real) 1,0 Prozent mehr um als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Umsatz nicht preisbereinigt (nominal) um 3,2 Prozent. Im Dezember 2018 ging der preisbereinigte Umsatz des Gastgewerbes um 2,1 Prozent gegenüber dem Dezember 2017 zurück, nicht preisbereinigt blieb der Umsatz dagegen unverändert. Die Beherbergungsunternehmen wiesen im Dezember 2018 preisbereinigt 1,1 Prozent niedrigere Umsätze als im Vorjahresmonat aus. Der Umsatz in der Gastronomie fiel im Dezember 2018 um 2,5 Prozent gegenüber dem Dezember 2017. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer um 2,1 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats. Kalender- und saisonbereinigt fiel der Umsatz des Gastgewerbes im Dezember 2018 im Vergleich zum November 2018 real um 2,7 Prozent und nominal um 2,9 Prozent.

Gastgewerbeumsatz veränderungen im Überblick (1)

Wirtschaftsbereich 12/2018 gegenüber 12/2017 12M-2018  gegenüber 12M-2017
Preisbereinigt (real)
Nicht preisbereinigt (nominal)
Preisbereinigt (real)
Nicht preisbereinigt (nominal)
Gastgewerbe insgesamt -2,1 0,0 1,0 3,2
davon:
Beherbergung -1,1 0,5 1,4 3,7
Gastronomie -2,5 -0,3 0,7 2,9
darunter:
Caterer und sonstige Verpflegungsdienstleistungen -2,1 0,6 1,2 3,0
(1) Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).