Home > Trends + Konzepte > Gastronomie: die Umsatz-Giganten in Deutschland

Gastronomie: die Umsatz-Giganten in Deutschland

Hamburg. (wib) Auch zwischen Selbstbau-Möbeln gingen Deutsche gerne schick essen, leitet «Die Welt» eine knappe Zusammenfassung ein. Die handelt von der aktuellen Rangliste umsatzstärkster Restaurants in Deutschland, die das Fachmagazin «Food Service» regelmäßig ermittelt und veröffentlicht. Alle Jahre wieder können Sie davon auch im WebBäcker lesen, wobei wir an dieser Stelle und in diesem Jahr erstmals im backnetz:eu das oben genannte Zitat nicht unerwähnt lassen wollten. Jetzt zum Geschäft: Die Deutschen tragen das meiste Geld zu McDonalds. Das heißt in Zahlen: 2005 hat die Schnellkostkette 2,424 Milliarden Euro umgesetzt. Unter den größten zehn Umsatz-Giganten befinden sich zudem vier weitere Schnellrestaurant-Betreiber, zwei Betreiber von Tankstellen-Gaststätten und zwei Restaurantbetriebe der Einzelhandelsbranche. Die Spitzengruppe:

01. Mc Donalds;
02. LSG Lufthansa;
03. Burger King;
04. Tank + Rast (525 Millionen Euro Jahresumsatz 2005);
05. Nordsee (286 Millionen);
06. Metro (248 Millionen);
07. Karstadt, Le Buffet (208 Millionen);
08. Aral, PetitBistro (152 Millionen);
09. Ikea (144 Millionen)
10. Pizza Hut, KFC.

Während McDonalds 2,424 Milliarden Euro Umsatz beziffert, meldet die Lufthansa für ihre Catering-Tochter LSG 726 Millionen Euro. Burger King erscheint in diesem Licht mit 595 Millionen Euro Umsatz beinahe klein. Pizza Hut und KFC kommen auf einen Jahresumsatz von immerhin 127 Millionen Euro. Damit belegen sie Platz zehn – rund 81 Prozent Umsatz vom Primus entfernt.