Freitag, 26. Februar 2021
Deutsch Englisch

GdB: legt stabile Geschäftszahlen vor

Polch. (gdb) Der Gebäck-Spezialist Griesson – de Beukelaer (GdB) hat sich im Geschäftsjahr 2009 gut behauptet und stabile Geschäftszahlen vorgelegt. «Wir sind angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen mit dem Ergebnis zufrieden», sagte Andreas Land, Vorsitzender der Geschäftsführung in Frankfurt. Der Umsatz des Familienunternehmens mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Polch bewegt sich 2009 auf dem hohen Niveau von 2008. Die 2.124 Mitarbeitenden erwirtschafteten 481,2 Millionen Euro Umsatz gegenüber 480,9 Millionen Euro in 2008 (plus 0,1 Prozent). Damit hat das Unternehmen trotz des schwierigen konjunkturellen Umfelds Marktanteile hinzu gewonnen, während der Gesamtmarkt der Süßgebäckbranche um 1,1 Prozent schrumpfte. Sowohl beim Wert des Süßgebäcks (von 10,6 auf 11,3 Prozent) als auch beim Absatz (von 9,6 auf 10,7 Prozent) hat GdB seinen Marktanteil verbessert (Nielsen LEH+DM, MAT KW 48/2009). GdB produzierte 2009 rund 154.400 Tonnen Gebäck an fünf Standorten in Deutschland. 59 Prozent seiner Produkte verkaufte GdB in Deutschland, 41 Prozent im Ausland. Stärkste Exportländer sind Frankreich, Österreich, Italien und die USA. Die Internationalisierung will das Unternehmen in den nächsten Jahren konsequent fortsetzen (Volltext).