Freitag, 19. Juli 2024
Deutsch Englisch

Geschäftsjahr 2017: Vandemoortele auf Wachstumskurs

Ghent / BE. (vg) Die Vandemoortele Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung und erzielte Umsätze in Höhe von 1,42 Milliarden Euro (2016: 1,35 Milliarden Euro). Im Vergleich zum Vorjahr konnte ein Umsatzwachstum von 5,1 Prozent über die gesamte Unternehmensgruppe generiert werden. Der Rebitda lag bei 119 Millionen Euro und der Rebit bei 63 Millionen Euro. Der Vandemoortele Deutschland GmbH gelang es den Umsatz um zehn Prozent auf 220 Millionen Euro zu steigern in Deutschland und Österreich.

Der Geschäftsbereich TK-Backwaren erzielte 2017 einen Umsatz von 871 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr konnte dieser Geschäftsbereich ein deutliches Wachstum von fünf Prozent vorweisen. Das positive Ergebnis der Sparte spiegelt sich in den kontinuierlichen Verbesserungen der gesamten Wertschöpfungskette wider sowie durch organisches Wachstum.

Auch dem Geschäftsbereich Margarine, kulinarische Öle und Fette gelang es, in einem schwierigen Marktumfeld, den Umsatz um fünf Prozent zu steigern auf 549 Millionen Euro.

2017 investierte die Vandemoortele Gruppe etwa 57 Millionen Euro unter anderem in den weiteren Ausbau und die Modernisierung seiner Produktionsstätten. Zudem lag der Fokus auf der Stärkung der Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Nachhaltigkeitsstrategie der Gruppe basiert auf vier Säulen: 1. Verantwortungsvolle Beschaffung, 2. Energieeffiziente Produktion, 3. Engagement für die Menschen und 4. Sichere und hochwertige Produkte.

Ein weiteres wichtiges Ereignis in 2017 war die Einführung der neuen Corporate Identity, durch die das Unternehmen ein einheitliches Erscheinungsbild über die gesamte Unternehmensgruppe geschaffen hat. Mit dem neuen Markenauftritt positioniert sich Vandemoortele als international erfolgreiches Unternehmen mit höchsten Qualitätsansprüchen.