Sonntag, 25. Februar 2024
Deutsch Englisch

Geschmackssache: Mobilitätstypen und ihre Versorgung

Frechen. (lk) Bemerkenswert: Bäckereien sind der beliebteste Verkaufskanal für alle Mobilitätstypen. Egal, ob die Personen viel oder wenig unterwegs sind, und egal, mit welchem Verkehrsmittel sie sich schwerpunktmäßig fortbewegen – der Bäcker ist und bleibt der Kanal Nummer eins für die Unterwegsversorgung in Deutschland. Schnellkost-Restaurants sind für neun von zehn Mobilitätstypen unter den Top-Drei-Anbietern. Auch Supermärkte und Discounter spielen eine wesentliche Rolle in der Unterwegsversorgung. Tankstellen sind meist – besonders für diejenigen, die viel mit dem Auto reisen – an vierter bis sechster Stelle der beliebtesten Verkaufskanäle. Vor allem auf dem Land oder in Kleinstädten sind Metzger nicht ganz unwichtige Kanäle: Ihr Anteil beträgt in diesen Gebieten etwa zehn Prozent. Diese und viele andere Erkenntnisse entstammen der Convenience Studie 2014 von Prof. Dr. Sabine Moeller, Leiterin des Competence Centers for Convenience und Inhaberin des Lekkerland Stiftungslehrstuhls, der bei Entstehung der Studie an die EBS Business School angegliedert war. Dr. Kristina Wittkowski, Postdoktorandin am Marketing Department der EBS Business School, hat sie dabei unterstützt. Entstanden ist die Studie im Auftrag der Lekkerland AG + Co. KG und in enger Kooperation mit der Abteilung Corporate Communications. Mehr zur Mobilität im Wandel, die Verkehrsmittelwahl, Mobilitätstypen und über die Tendenzen, die uns in den kommenden Jahren beschäftigen werden, gibt es auf lekkerland.de.

backnetz:eu