Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Grabower Süßwaren: kaufen Krisps Waffelbakkerij

Grabow. (sg) Die Unternehmer-Familien Lithardt und Kuiper haben sich auf einen so genannten Asset-Deal (Erwerb der Wirtschaftsgüter) geeinigt. Seit Oktober stehen Produktion und Vermarktung der holländischen Waffelspezialitäten von Krisps unter der Regie der Grabower Süsswaren GmbH, berichtet «Sweet Global Networks» (SG). Krisps hat sich aus handwerklichen Anfängen zu einer Spezialwaffelfabrik entwickelt mit den Hauptabsatzgebieten Asien, Frankreich, Großbritannien und den Benelux-Staaten. Das Segment Waffeln erwirtschaftete als «Flämische Waffeln» und «Teatoast» 50 Prozent der Umsätze. Der verbleibende Umsatz entfiel auf Käsewaffeln und Gebäck. Die Spezial-Waffelmaschinen werden derzeit im Grabower Werk Arnstadt in Thüringen neu aufgebaut. Das Krisps-Team wird das Sortiment weiterhin im Export und EU-Binnenmarkt vermarkten. Der Grabower Vertrieb konzentriert sich auf die Einführung der Krisps-Produkte im deutschsprachigen Europa. Die Absatzerwartung für das erste Geschäftsjahr liege bei zehn Millionen Packungen Krisps-Waffeln, davon die Hälfte in Deutschland, heißt es in der Meldung.

backnetz:eu
Nach oben