Dienstag, 26. Oktober 2021
Deutsch Englisch

Großbritannien: BBF Limited kauft Sargents Bakeries

Leeds / UK. (eb) Nach Angaben von Endless LLP, einem im Großbritannien ansässigen mittelständischen Private-Equity-Investor, hat die Konditorei und Feinbäckerei BBF Limited bekannt gegeben, dass sie die Feinbäckerei Sargents Bakeries Limited erworben hat.

Das in Doncaster ansässige Unternehmen, das süße Kuchen, Torten und Eisbecher im Sortiment hat, erzielt einen Jahresumsatz von rund 24 Millionen Britische Pfund. Das kombinierte Unternehmen wird einen Umsatz von knapp 200 Millionen Britische Pfund erzielen, gut 1.700 Beschäftigte an sechs Standorten zählen und weiter von Jonathan Lill als CEO geführt, der vom BBF-Vorstand unterstützt wird. Der Standort in Doncaster wird weiterhin unter dem Namen Sargents Bakeries Limited firmieren.

BBF-CEO Lill sagt zum Kauf: «Dies ist eine weitere starke Akquisition für BBF, unsere Mitarbeiter und unsere Kunden. Die Produktpalette und der Kundenstamm von Sargents passen gut zusammen, und die Übernahme wird es uns ermöglichen, unseren Kunden noch mehr Flexibilität und Innovation zu bieten. Sargents hat eine sehr schwierige Zeit hinter sich, und wir wollten sofort eingreifen, um sowohl die kontinuierliche Versorgung seiner geschätzten Kunden als auch seiner loyalen Mitarbeiter zu sichern. In beiden Geschäftsbereichen werden wir auch weiterhin investieren und unseren Kunden hervorragende Qualität, Service und Innovation bieten.»

BBF wurde im September 2015 vom Private-Equity-Investor Endless LLP übernommen. Die Übernahme von Sargents Bakeries wird durch bestehende BBF-Fazilitäten finanziert.


Nachtrag: Ihren Bekanntheitsgrad in der europäischen Backbranche erhöhte Endless schlagartig, als die PE-Gesellschaft im November 2020 die britische Traditionsmarke «Hovis» – Hovis Holdings Limited – erwarb und zu 100 Prozent zurück ins Königreich holte. Gegründet 1886, war Hovis bis 2014 ein rein britisches Unternehmen. Eigentümer war der Lebensmittelkonzern Premier Foods PLC. 2014 gründete der Konzern ein Joint Venture mit der amerikanischen Gores Group LLC – die erwähnte Hovis Holdings Limited. Von da an hielt die Gores Group 51 Prozent der Anteile und Premier Foods 49 Prozent. Für traditionsbewusste Briten war das nur schwer zu ertragen. So war die Erleichterung groß, als Endless die Hovis Holdings in 2020 zu 100 Prozent erwarb. Die Marke mit 134 Jahren Produktgeschichte ist wieder in alleiniger britischer Hand, was für Hovis und wohl auch für Großbritannien am besten passt.