Home > Markt + Unternehmen > Groupe Minoteries SA: kann sich 2018 gut behaupten

Groupe Minoteries SA: kann sich 2018 gut behaupten

20170602-MEHLSTAUB

Granges-Marnand / CH. (gmsa) In einem nach wie vor schwierigen Marktumfeld konnte sich die Groupe Minoteries SA (GMSA) im Geschäftsjahr 2018 gut behaupten. Die eidgenössische Mühlengruppe präsentiert weitgehend stabile finanzielle Resultate, gestützt auf Kosteneinsparungen und positive, nicht-operative Sonderfaktoren. Ein leicht rückläufiger Gesamtumsatz von 138.7 Millionen Schweizer Franken gegenüber 2017 mit 141.2 Millionen Schweizer Franken gibt Hinweis auf einen Gesamtmarkt, der besonders gekennzeichnet ist durch rückläufige Exporte von Fertigprodukten auf Basis von Weichweizenmehl bei gleichzeitigen, stark gestiegenen Importen. Kennzahlen im Überblick:

Kennzahlen in Millionen CHF 2018 2017 2016
Personal
Personalbestand (Vollzeit) 189 MA 193 MA 197 MA
Erfolgsrechnung
Nettoumsatz 138.7 Mio.CHF 141.2 Mio.CHF 146.2 Mio.CHF
Ebit 6.0 Mio.CHF 4.8 Mio.CHF 7.2 Mio.CHF
Nettoergebnis 6.0 Mio.CHF 5.8 Mio.CHF 5.1 Mio.CHF
Bilanz
Bilanzsumme 132.6 Mio.CHF 127.9 Mio.CHF 138.4 Mio.CHF
Eigenkapital 98.7 Mio.CHF 95.0 Mio.CHF 90.7 Mio.CHF
Investitionen in Sachanlagen (Ref. Mittelflussrechnung) 8.7 Mio.CHF 20.1 Mio.CHF 3.8 Mio.CHF
Cash flow
(Ref. Mittelfluss aus laufender Geschäftstätigkeit) 4.6 Mio.CHF 8.2 Mio.CHF 20.1 Mio.CHF

.
Die Mitteilungen aus dem Schweizer Kanton Freiburg muss man dreimal lesen. Die langen Einschub-Sätze erlauben es leider nicht, einem einzigen Handlungsfaden logisch- strukturiert und damit ermüdungsfrei zu folgen. Andererseits erschließt sich durch die vielen kleinen Nebensätze ein verhältnismäßig aktuelles Bild von der eidgenössischen Befindlichkeit (Foto: pixabay.com).

20190427-GMSA-2018
.