Freitag, 19. Juli 2024
Deutsch Englisch

Günstig: Sammelgutverkehr für temperaturgeführte Güter

Holzwickede. (rse) Der Logistik-Spezialist Rhenus Logistics wird ab August dieses Jahrs den ersten Sammelgutverkehr für temperaturgeführte Güter über den Seeweg in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) organisieren. Der Liniendienst mit monatlich ein bis zwei Containern verbindet Kunden in der Schweiz, Deutschland, Österreich und den Benelux-Staaten mit ihren Zielmärkten rund um Dubai.

Der Sammelgutverkehr soll vorrangig für temperatursensitive Lebensmittel wie Schokolade, Backwaren oder Käse genutzt werden, für die eine konstante Temperatur gehalten werden muss. Abhängig von den Kundenvorgaben und den Zusammenladungsmöglichkeiten haben die 20- und 40-Fuß-Container die Kapazität für Temperaturen zwischen plus 25 und minus 25 Grad Celsius. Je nach Güterart werden die Waren im Container gestaut und entsprechend gekühlt.

20180620-CONTAINERDie Kühlcontainer werden zunächst zentral in einem Kühllogistiklager im niederländischen Breda unweit des Hafens Rotterdam gestaut. Über Rotterdam erfolgt dann der 19-tägige Seetransport zum Persischen Golf. Im Hafen von Jebel Ali nahe Dubai werden die Kühlcontainer von Rhenus Logistics Gulf in Empfang genommen und nach der Entkonsolidierung in den Kühlhäusern der Partnerunternehmen im internationalen Rhenus-Netzwerk zum Endkunden geliefert.

Ernst Métry, Geschäftsführer der Rhenus Project Logistics Schweiz, sagt: «Das Besondere an diesem neuen Sammelgutverkehr ist, dass durch den temperaturgeführten Transport per Schiff der teurere Luftfrachtweg umgangen wird. Wir haben hiermit auf die starke Nachfrage unserer Kunden in der Schweiz, Österreich und Deutschland reagiert und sehen langfristig einen Ausbau der Verbindung durch die Erschließung neuer Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten».

«Mit diesem neuen Service kann Rhenus lokalen und weltweiten Kunden ein Nischen- Sammelgutprodukt auf dieser speziellen Handelsroute bieten. So können wir die bestehende Nachfrage nach einem bislang fehlenden Produktsegment decken und eine günstige Alternative zur Luftfracht anbieten», fügt Hakan Ongel, Geschäftsführer der Rhenus Logistics Gulf in den VAE, hinzu.

Die Rhenus Gruppe hat eine eigene Landesorganisation in den VAE und betreibt seit 2016 eine erste eigene Geschäftsstelle in Dubai. Rhenus Logistics Gulf ist auf den Umschlag und Transport von Luft- und Seefracht spezialisiert und bietet Zolldienstleistungen für Im- und Exporte an. Zu den Dienstleistungsangeboten gehören zudem das Projektgeschäft und Straßentransporte in Länder des GolfKooperationsrates (Gulf Cooperation Council, GCC) sowie Lagerdienstleistungen mit klimatisierter, trockener, Gefrier-, gekühlter, Regalsystem-, Freiflächen- oder Bodenlagerung inklusive eines eigenen Warenwirtschaftssystems.

Die Rhenus-Gruppe ist ein weltweit operierender Logistikdienstleister mit einem Jahresumsatz von 4,8 Milliarden Euro. Mit 29.000 Beschäftigten ist Rhenus an 610 Standorten präsent. Die Geschäftsbereiche Contract Logistics, Freight Logistics, Port Logistics sowie Public Transport stehen für das Management komplexer Supply Chains und für innovative Mehrwertdienste (Foto: pixabay.com).