Home > Marketing + Verkauf > Gut bürgerlich: Die Stulle ist «Erfolgsprodukt 2018»

Gut bürgerlich: Die Stulle ist «Erfolgsprodukt 2018»

20181210-STULLEN

Essen / Ruhr. (bws) Wer hätte gedacht, dass die gutbürgerliche Stulle in Zeiten von Food-Trends wie Clean Eating, Superfoods und Free-From-Angeboten einen derartigen Aufschwung erlebt? Sie ist für die BackWerk Management GmbH das (!) Erfolgsprodukt 2018 und soll es sogar auf den Times Square geschafft haben. BackWerk hat seit Einführung seines Sortiments Anfang dieses Jahres über 1,3 Millionen Stullen in Deutschland verkauft. Das sind mehr als 4.100 Stück pro Tag. Zum Jahresausklang hat das Tochterunternehmen der Valora Holding extra eine Festtagsstulle kreiert, die in der Advents- und Vorweihnachtszeit in allen teilnehmenden Filialen für eine besinnliche Stimmung sorgen soll. Merry Stulle! Oder besser: «Süßer die Kassen nie klingeln».

Die beliebtesten Stullen in Deutschland

Die nach Erfahrung der Essener Systemzentrale beliebtesten Stullen in Deutschland sind:

  1. die Sattmacher-Stulle: Frischkäse, Salat, Putenbrust, Ei-Scheiben und Gouda
  2. die Wellness-Stulle: Hummus, Avocado und getrockneten Tomaten, garniert mit Sesam
  3. die Veggie-Stulle: Frischkäse, Salat, Gurke, Tomate und Paprika

Um ehrlich zu sein: Viel größer war die Auswahl auch gar nicht, die uns BackWerk im März vorgestellt hatte. Es fehlt einzig die «Klassik-Stulle».

Hier sind Stullen besonders beliebt

Gemessen an den Absatzzahlen der BackWerk Systemzentrale ergibt sich folgende Beliebtheitsskala nach Bundesländern: Mecklenburg-Vorpommern (01), Brandenburg (02), Berlin (03), Sachsen (04), Bayern (05), Rheinland-Pfalz (06), Saarland (07), Baden-Württemberg (08), Sachsen-Anhalt (09), Niedersachsen (10), Nordrhein-Westfalen (11), Bremen (12), Schleswig-Holstein (13), Hessen (14), Hamburg (15), Thüringen (16).

10 Tipps für den Verkaufserfolg

Dominik Knöpke, Produktentwickler bei BackWerk, hat folgende 10 Praxistipps für attraktive, verkaufsstarke und vor allem leckere Stullen zusammengestellt:

  1. Für den Geschmack beide Innenseiten des Brotes beschmieren und auf ein Verhältnis von etwa 50:50 bei Belag und Brot achten.
  2. Hochwertige Zutaten verwenden – Frische und Qualität sind ausschlaggebende Faktoren für Geschmack und Gesundheit.
  3. Bei der Auswahl des Belags auf eine ausgewogene Ernährung achten. Empfehlenswert ist ein Mix aus hochwertigen Eiweißen, guten Fetten und wichtigen Spurenelementen.
  4. Saisonale Produkte verwenden und feierliche Anlässe aufgreifen – jede Jahreszeit bietet abwechslungsreiche, saisonale Unterschiede (siehe auch Festtagsstulle).
  5. Schon mal was von Foodpairing gehört? Ob süß, sauer, salzig – hier heißt es mutig sein und ungewöhnliche Geschmackskombinationen ausprobieren.
  6. Die Stulle kann alles tragen und freut sich über ausgefallene Foodvarianten – zur Inspiration lohnt sich ein Blick auf ländertypische Rezepturen und traditionelle Gerichte aus dem Ausland. Auf Entdeckungsreise gehen und genießen!
  7. Oftmals haben wir bereits alles zu Hause – die Stulle ist ein universelles Produkt und eignet sich perfekt zur Resteverwendung. Ein Blick in den Kühlschrank lohnt sich.
  8. Das Auge isst mit: Egal welche Zutaten es in welcher Kombination auf das Brot geschafft haben – sie wollen in Szene gesetzt werden. Für den Belag und die Zusammenstellung Zeit nehmen!
  9. Für die Verpackung nachhaltige Materialien verwenden und auf eine unkomplizierte Handhabung zum Verzehr achten.
  10. Nach dem Zubereiten nicht zu lange mit dem Verzehr warten, damit das Brot nicht austrocknet oder durchweicht und die Nährstoffe aus den frischen Zutaten nicht verloren gehen.

20181210-FESTTAGSSTULLE

Zur Weihnachtszeit: die Festtagstulle

Für die kleinen und auch größeren Feste im Kreis der Familie, gemeinsam mit Freunden und/oder Kollegen hat die BackWerk Systemzentrale ein exklusives Rezept für eine Stulle entwickelt, die es in den teilnehmenden Filialen nur vom 03. bis 31. Dezember gibt: Dafür wird das BackWerk-Hausbrot mit cremigem Weichkäse und frischem Feldsalat belegt sowie mit milden Walnusskernen und süßen Preiselbeeren verfeinert. Eine schöne Idee, die andere Betriebe mit ihren hauseigenen Spezialitäten bestimmt variieren können (Fotos: BackWerk).