Dienstag, 6. Dezember 2022
Deutsch Englisch

GV-Barometer 2009: Mehrheitlich gutes Investitionsklima

Hamburg. (hmi) Das Investitionsklima in der deutschen Gemeinschaftsverpflegung (GV) ist mehrheitlich gut; vor allem Kliniken und Heime wollen mehr investieren. Eine immer größere Rolle für die GV-Betriebe spielen der Energieverbrauch sowie das gestiegene Gesundheitsbewusstsein der Tischgäste. Zu diesen Ergebnissen kommt die achte Auflage des GV-Barometers. Seit 2002 untersucht die Hamburg Messe und Congress GmbH anlässlich der Internorga das Investions- und Innovationsklima in der GV-Branche. Mehr als die Hälfte der GV-Entscheidungsträger (53 Prozent) beurteilen das Investitionsklima im eigenen Betrieb als «gut». Im Vergleich zum Vorjahr (58 Prozent) ist das ein leichter Rückgang, erreicht aber ungefähr das langfristige Durchschnittsniveau von 2002 bis 2008 (54,6 Prozent). Der Anteil der GV-Betriebe, die für das nächste Jahr Investitionen planen, ist im Vergleich zum Vorjahr (63 Prozent) mit 64 Prozent leicht gestiegen, bei den größeren Investitionen (58 Prozent) sogar um vier Prozentpunkte. Erstmals befragt wurden die Betriebe zu den Themen «Gesundheit und Ernährung» sowie «Energieverbrauch». Beide Aspekte spielen für die GV eine immer größere Rolle (Volltext).

backnetz:eu
Nach oben