Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

GV Zustelldienste: eine ungebrochene Erfolgsgeschichte

Berlin. (bve) Das Wachstum der Großverbraucher Zustelldienste ist auch in 2008 ungebrochen. Die GV-Großhändler konnten ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um etwa acht Prozent steigern; ein Wachstum, das – abgesehen vom Discount-Segment – kein anderer Bereich des Lebensmittelhandels in Deutschland erreicht hat. Langfristig ist die Erfolgsgeschichte der Zustelldienste noch viel eindeutiger. Lag 1988 der Umsatz noch bei 1,3 Milliarden Euro, betrug dieser 2008 knapp sechs Milliarden Euro: Ein Zuwachs um über 360 Prozent in 20 Jahren. Dies geht aus der aktuellen Untersuchung der Großverbraucher Zustelldienste und der Cash+Carry Betriebe in Deutschland, durch die TradeDimensions GmbH hervor – berichtet die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE).

Unter den GV-Zustelldiensten behauptet der Rewe GV Service, trotz eines leichten Umsatzrückgangs in 2008, weiterhin deutlich seine Spitzenposition mit einem Umatz von mehr als einer Milliarde Euro. Danach folgen Intergast/Gafateam mit 930 Millionen Euro, die Verbundgruppe GV-Partners mit 910 Millionen Euro und COMO mit knapp 600 Millionen Euro. Einher mit dem starken Wachstum des GV-Bereichs geht auch eine Marktkonzentration. So erzielten die Top 10 GV-Zustelldienste 2008 zusammen fast 90 Prozent des Umsatzes. Den GV Zustelldiensten werden auch künftig große Wachstumspotentiale zugesprochen. Eine Zunahme der Konzentration sowie der Zusammenschlüsse ist wahrscheinlich.

Ganz anders ist die Situation bei den Cash + Carry Betrieben. In den letzten Jahren war hier eine Umsatzstagnation auf hohem Niveau (11,3 Milliarden Euro in 2008) zu verzeichnen. Marktführer ist weiterhin mit großem Abstand die Metro C+C mit einem Umsatzanteil von 55,6 Prozent (das entspricht etwa 6,3 Milliarden Euro) aller in Deutschland tätigen Cash + Carry Unternehmen. Danach folgen die Rewe AG mit etwa 1,7 Milliarden Euro Umsatz und einem Marktanteil von knapp 15 Prozent, die Edeka Gruppe mit fast 1,4 Milliarden Euro und ein einem Marktanteil von etwa zwölf Prozent sowie Intergast/Gafateam mit knapp einer Milliarde Euro Umsatz und einem Marktanteil von ungefähr neun Prozent. Die Top 4 Unternehmen stehen zusammen für 91,5 Prozent der Marktanteile.

Der stagnierende Abholgroßhandel sowie der weiterhin stark wachsende GV-Zustellmarkt locken vermehrt auch traditionelle C+C Betriebe auf den Großverbraucher-Zustellmarkt. So erweiterte die Metro Anfang 2009 ihr Geschäftsmodell und beliefert seitdem seine Großverbraucherkunden. Auch weitere C+C Betriebe beabsichtigen ihre Aktivitäten in diese Richtung auszuweiten (Quelle).

backnetz:eu
Nach oben