Home > Management + Betrieb > Halloren: geht im Mai aufs Börsenparkett

Halloren: geht im Mai aufs Börsenparkett

Halle / Saale. (wib) Die Halloren Schokoladenfabrik AG konkretisiert ihre Pläne für einen Börsengang in diesem Jahr. Nach Angaben aus dem Unternehmen wollen die Hallenser am 11. Mai den ersten Schritt aufs Parkett machen. Die Notierung sei für das Freiverkehrssegment Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse geplant. Der Börsengang wird von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) begleitet. Die Halloren Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2006 eine Gesamtleistung von 27,62 Millionen Euro (2005: 25,17 Millionen Euro) und einen Umsatz von 25,86 Millionen Euro (2005: 23,96 Millionen Euro). Das EBITDA vor außerordentlichen Ergebnissen stieg auf 3,43 Millionen Euro (Vorjahr: 3,06 Millionen Euro) und das EBIT auf 1,64 Millionen Euro (Vorjahr: 1,59 Millionen Euro). Der Konzernjahresüberschuss lag bei 1,03 Millionen Euro nach 0,07 Millionen Euro in 2005.