Freitag, 19. Juli 2024
Deutsch Englisch
201805018-BROTSCHAFTER-01

Handwerk: Deutschland hat eine neue Brotschafterin

Berlin. (zv) Am Tag des Deutschen Brotes ernannte das Bäckerhandwerk die Backexpertin Enie van de Meiklokjes zur Brotbotschafterin 2018. Im Rahmen der Abendgala mit zahlreichen prominenten Gästen aus Politik und Wirtschaft gab das Bäckerhandwerk die neue ehrenamtliche Würdenträgerin bekannt und feierte gleichzeitig den Startschuss für die bundesweite Charity-Aktion «Ein Brot, das Gutes tut».

Enie van de Meiklokjes, die bekannteste Backexpertin im deutschen Fernsehen, tritt in ihrer neuen Rolle als Brotbotschafterin die Nachfolge von Cem Özdemir an. «Ich freue mich sehr darüber, Brotbotschafterin 2018 zu sein und damit als Schirmherrin für das Bäckerhandwerk zu agieren», betont die junge Mutter über ihre ehrenamtliche Rolle. «Mit meinem Amt möchte ich dazu beitragen, das Bewusstsein für gutes Brot in der Öffentlichkeit zu stärken, denn es gibt einfach nichts Besseres als ein frisch gebackenes Brot vom Bäcker», erklärt van de Meiklokjes. Seit vielen Jahren begeistert die Backexpertin die Zuschauer mit ihren ausgefallenen Rezepten. «Neben Kuchen backe ich besonders gern auch herzhafte Sachen, wie zum Beispiel Brotkreationen mit getrockneten Tomaten», erklärt die leidenschaftliche Hobby-Bäckerin, die als besonderes Highlight eine eigene Rezeptidee kreiert hat: ein herzhaftes No-Knead-Tomaten-Ciabatta.

Zum Tag des Deutschen Brotes fiel auch der offizielle Startschuss für die bundesweite Aktion «Ein Brot, das Gutes tut» zugunsten von Bild hilft e.V. «Ein Herz für Kinder». Bis in den Herbst können Brotliebhaber bei ihrem Innungsbäcker Charity-Brote kaufen und so ganz einfach Gutes tun. Welche Bäcker teilnehmen, erfahren Verbraucher auch im Bäcker-Finder. Pro verkauftes Brot gehen 30 Cent an «Ein Herz für Kinder».

201805018-BROTSCHAFTER-02Seit 2013 würdigt das Bäckerhandwerk mit dem Tag des Deutschen Brotes jährlich die einmalige Brotkultur unseres Landes. Die Innungsbäcker stehen mit ihrer Handwerkskunst für über Jahrhunderte übermittelte Vielfalt und Qualität des deutschen Brotes. 2014 wurde die Deutsche Brotkultur in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. «Viele Familien leben unsere Brotkultur noch immer jeden Tag – sei es beim gemeinsamen Frühstück, Abendbrot oder beim Schulbrot für die Kinder», sagt Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks. «Umso mehr setzen wir auf den Erfolg unserer Charity-Aktion ‘Ein Brot, das Gutes tut’» (Fotos: Zentralverband).