Dienstag, 18. Juni 2024
Deutsch Englisch

Harry Brot: erhält Goldenen Zuckerhut 2014

Frankfurt. (dfv) Der «Goldene Zuckerhut» ist eine Auszeichnung für beispielhafte Leistungen in der Ernährungswirtschaft. Seit 1958 wird er einmal jährlich von der Lebensmittel Zeitung (dfv) vergeben. Der Preis gilt als einer der bedeutendsten in seiner Branche. Preisträger des Goldenen Zuckerhuts 2014 sind die Markant AG mit dem Präsidenten des Verwaltungsrats Claus-Jürgen Kaiser (Pfäffikon); der Bio-Händler Alnatura und sein Gründer Götz Rehn (Bickenbach); die Familie Stenger und deren Aufbau einer kundennahen Edeka Händler-Marke (Aschaffenburg); die Entwicklung der Großbäckerei Harry Brot unter Leitung ihres geschäftsführenden Gesellschafters Hans-Jochen Holthausen (Schenefeld). Die Auszeichnung würdigt neben den Unternehmen die herausragenden Persönlichkeiten, die sich nachhaltig um die Gesamtentwicklung dieses Wirtschaftsbereichs verdient gemacht haben. Als Nummer eins im deutschen Backwarenmarkt steht die Harry-Brot GmbH aus Schenefeld als Paradebeispiel für ein erfolgreich geführtes Familienunternehmen. Holthausen repräsentiert seit 1988 als geschäftsführender Gesellschafter die 1688 gegründete Großbäckerei in der 10. Generation. Heute produziert das Unternehmen an neun Standorten und beliefert den Lebensmittelhandel mit mehr als 800 Frischdienst-Touren täglich. Über 3.700 Mitarbeitende erarbeiten im laufenden Jahr rund 920 Millionen Euro Umsatz. Markttrends frühzeitig erkennen und rasch die nötigen Entscheidungen treffen, das zeichnet Harry aus. So wurde Pre-Bake zu einem Wachstumsmarkt gemacht. Heute beliefern die Schenefelder mit rund 6.700 etwa die Hälfte der im deutschen LEH betriebenen Aufbackstationen – mit einem Leistungsgrad, der dem Kunden und dem Unternehmen selbst eine hohe Wertschöpfung sichert.