Home > Management + Betrieb > HDE: Verband übernimmt AVE-Geschäftsführung

HDE: Verband übernimmt AVE-Geschäftsführung

Berlin. (hde) Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat zum 01. September die Geschäftsführung der Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels (AVE) übernommen. Ein Kooperationsvertrag wurde von den Präsidenten beider Verbände unterzeichnet. «Mit Blick auf gemeinsame Mitglieder und thematische Überschneidungen wollen wir die Vertretung der Branche zu außenwirtschaftlichen und entwicklungspolitischen Themen sowie die Aktivitäten für nachhaltige internationale Lieferketten wirkungsvoller und effizienter gestalten», begründet AVE-Präsident Matthias Händle den Schritt. Die operative Geschäftsführung für die AVE wird Kai Falk zusätzlich zu seiner Verantwortung für Kommunikation und Nachhaltigkeit beim HDE übernehmen. Kai Falk berichtet an HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

Die Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V. (AVE) ist die Spitzenorganisation der importierenden Einzelhändler in Deutschland. Seit Ihrer Gründung 1952 vertritt sie die außenwirtschaftlichen Interessen des deutschen Einzelhandels, der im Rahmen seiner weltweiten Einkaufspolitik auf eine reibungslose Einfuhr von Konsumgütern aller Art angewiesen ist. Darüber hinaus engagiert sich die AVE für eine strikte Einhaltung von Sozialstandards in den Lieferländern. Insgesamt stehen AVE- Mitglieder für einen jährlichen Gesamtumsatz von rund 230 Milliarden Euro.