Donnerstag, 8. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Heinen Freezing: »Das beste Patent ist gute Arbeit«

Varel. (hf) »Mastering any degree.« So lautet der Anspruch von Heinen Freezing. Rund um die Welt aktiv, entwickelt und produziert der Experte fürs Pasteurisieren, Gären, Kühlen und Gefrieren von Lebensmitteln entsprechende Maschinen und Anlagen unter Einsatz von Spiralsystemen, wie zum Beispiel Fließfroster- oder Speicherfrostersysteme. Das dynamische Team um Jochen Hottinger verfügt über umfangreiche Expertise und ist gefragt in Handwerk und Industrie. Die nächste Gelegenheit, mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen, besteht während der kommenden Südback in Stuttgart – Halle 7 | Stand C77.

Kaum zu glauben, dass Heinen Freezing schon seit 166 Jahren in Sachen Metallverarbeitung unterwegs ist. Als Eisengießerei 1856 von Anton Heinen unter dem Namen »Heinens Fabrik« gegründet, steht der Name Heinen seit jeher für zuverlässige Technik und solide Maschinen. Anton Heinen war es der einst diesen Ausspruch machte: »Das beste Patent ist gute Arbeit«. Fast 130 Jahre später, im Jahr 1982, beteiligte sich Heinen an einem Joint Venture zur Herstellung von Spiralfrostern. 1984 hat Heinen dann begonnen, die Anlagen am Firmensitz in Varel selbst zu konstruieren und zu bauen.

Damit ist Heinen Freezing nunmehr seit 40 Jahren Hersteller für industrielle Pasteurisier-, Gär-, Kühl- und Gefriersystem für die internationale Lebensmittelindustrie. Zu den Kunden gehören dabei kleine und mittelständische Kunden genauso wie große Industriekunden mit kontinuierlichen Verarbeitungsprozessen. Am Standort Varel in Norddeutschland werden mit über 100 Mitarbeitern jährlich etwa 70 Maschinen und Anlagen entwickelt, konstruiert, gefertigt und vormontiert, sowie mit eigenem Montage- und Servicepersonal im weltweiten Einsatz vor Ort installiert.

Ob in der Backwarenindustrie (Raumluftkühlen, Gären, aktives Kühlen und Frosten) oder auch für Fleisch-, Fisch- und Geflügelprodukte, Fertigmenüs und Eiscreme (Kühlen und Frosten), mit den verschiedenen Spiralsystembaureihen wie zum Beispiel »compact«, »compactduo«, »ambicol«, »acticool«, »proofline« oder »arctic« von Heinen lassen sich nahezu alle thermischen Prozessschritte platzsparend, energieeffizient und produktschonend realisieren.

Tipp: Falls das Video nicht sofort lädt, bitte die Seite mit »F5« aktualisieren.

Mit den Fließbettfrostern »freezelite« und »blizzard« von Heinen lassen sich schüttfähige, kleinstückige Lebensmittel wie Fleischwürfel, Meeresfrüchte, Obst und Gemüse aller Art und Pommes Frites kühlen und frosten. Intelligentes Design in unterschiedlichen Leistungsstufen und effizienter Technik gewährleisten ein optimales Verhältnis zwischen Leistung und Wirtschaftlichkeit.

Für Schlacht- und Weiterverarbeitungsbetriebe ist der Mehretagenfroster packfrost« eine der effizientesten Möglichkeiten, bereits in Kartons verpackte Produkte – oder in Kunststoffbehältern zwischengelagerte Halbfertigprodukte – kostensparend zu kühlen oder zu gefrieren. In der Regel werden »packfrost« Systeme für die Aufnahme einer Tagesproduktion ausgelegt, das heißt während der Nacht werden die Produkte gefroren und mit der darauf folgenden Tagesproduktion wieder ausgelagert.

Eine besondere Stärke von Heinen ist sicher der Backwarenmarkt, nicht nur auf Grund der durch die Heinen Maschinen unterstützten Prozesse wie das Raumluftkühlen, das Gären, das aktive Kühlen und das Frosten, sondern auch durch die hohen Anforderungen in diesem Marktsegment. In keinem anderen Bereich werden so vielfältige Anforderungen an Spiralsysteme gestellt hinsichtlich Anlagenlayouts, Gurtbreiten, Gurtmaterial, Betriebsarten (ob kontinuierlich oder im Schichtbetrieb), Maschinensteuerung und -kommunikation und nicht zuletzt in Verfügbarkeit und Leistung. Durch jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich hat Heinen Freezing ein Baukastensystem für seine Spiralsysteme entwickelt, aus dem sich für nahezu jede Anwendung ein kundenspezifisches System zusammenstellen lässt.

Durch dieses modulare Grundkonzept aller Maschinen und mit Hilfe der zahlreichen, innovativen Optionen können die Maschinen flexibel hinsichtlich auch der besonderen Prozessanforderungen in der Backwarenindustrie wie Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftgeschwindigkeit, Produktkonsistenz angepasst werden. Heinen Maschinen zeichnen sich dabei neben der Langlebigkeit und Zuverlässigkeit durch einen hohen hygienischen Standard und effiziente Reinigungssysteme aus.

Nicht nur einzelne Systeme sondern vor allem auch Kombinationsanlagen mit kompletter Fördertechnik, Arbeitsbühnen und vernetzter Anlagensteuerung sind hier die Stärken von Heinen Freezing.

20220830-HEINEN-FREEZING-BSF-02

Heinen Freezing ist weltweit aktiv und verfügt über zahlreiche eigene Vertriebspartner oder/und nutzt die internationalen Vertriebspartner und Niederlassungen der Muttergesellschaft Kahl Holding GmbH in Reinbek. Seit Anfang 2022 hat Heinen Freezing mit der Heinen USA Corporation ein eigenes Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Durch die weltweite Struktur mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern versucht Heinen Freezing immer ganz nahe bei seinen Kunden zu sein um bestmöglichen Service, auch nach der finalen Inbetriebnahme bieten zu können.

Das Credo von Anton Heinen, nachdem das beste Patent gute Arbeit ist, gilt heute genauso wie bei der Unternehmensgründung 1856 (Fotos: Bildschirmfotos – Video: Raumtänzer über Youtube).

backnetz:eu
Nach oben