Sonntag, 23. Juni 2024
Deutsch Englisch

HelloFresh: bestätigt Prognose für das Gesamtjahr 2023

Berlin / DE. (hfg) Ende Oktober hat die HelloFresh SE die Quartalszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahrs 2023 bekannt gegeben. Im dritten Quartal 2023 verzeichnete die Gesellschaft ein positives Umsatzwachstum auf Konzernebene von 3,5 Prozent (währungsbereinigt) im Jahresvergleich. Der in absoluten Euro gemeldete Umsatz entsprach EUR 1,80 Milliarden (Q3-2022: EUR 1,86 Milliarden). Das währungsbereinigte Umsatzwachstum von 3,5 Prozent war auf eine Beschleunigung des Wachstums gegenüber dem zweiten Quartal 2023 und einem weiteren Anstieg im September 2023 zurückzuführen.

Die Gruppe verzeichnete auf Konzernebene auch einen kontinuierlichen Anstieg des durchschnittlichen Bestellwerts, der mit EUR 64,2 (+7,5 Prozent währungsbereinigt im Jahresvergleich) einen neuen Höchststand erreichte. Dies ist in erster Linie auf Produktverbesserungen des Unternehmens und auf die kontinuierlichen Bemühungen zur Ausweitung des Services zurückzuführen, die zu einer Erhöhung der Anzahl der wöchentlichen Rezepte und einer zunehmenden Nutzung von «HelloFresh Market» führten, sowie auf das anhaltende Wachstum des Ready-to-Eat-Geschäfts.

Der Deckungsbeitrag der Gruppe stieg um 1,1 Prozentpunkte auf 25,6 Prozent (Q3-2022: 24,5 Prozent), was auf kontinuierliche Effizienzsteigerungen im Fulfillment-Bereich zurückzuführen ist. Beim bereinigten Ebitda erreichte der HelloFresh-Konzern EUR 69,2 Millionen (Q3-2022: EUR 71,8 Millionen), mit einer Marge von 3,8 Prozent.

Dominik Richter, Mitgründer und CEO der Gruppe: «Unser Hauptaugenmerk lag in den letzten Monaten auf der Ausweitung unseres Angebots und unsere Teams haben dahingehend bereits erhebliche Fortschritte und Verbesserungen erzielt. Dazu gehört, dass unseren Kundinnen und Kunden jede Woche mittlerweile rund 25 Prozent mehr Gerichte zur Auswahl stehen, aber auch eine, dass wir größere Vielfalt an Ernährungsweisen abdecken und ihnen mehr Möglichkeiten zum Austausch einzelner Zutaten bieten. Ich freue mich darauf, diese Entwicklungen mit ins Jahr 2024 zu nehmen. Darüber hinaus konzentrieren wir uns stark auf unser Ready-to-Eat-Angebot, zu dem auch unsere Marke «Factor» gehört. Ich bin sehr stolz auf unsere Teams auf der ganzen Welt für ihren unermüdlichen Einsatz. Wir freuen uns darauf, unseren starken und profitablen Wachstumskurs fortzusetzen, um die weltweit führende integrierte Food Solutions-Gruppe zu werden.»

«Factor» weiter auf Wachstumskurs

In den letzten Monaten hat sich HelloFresh auf die weitere Umsetzung des Wachstumsplans für seine Ready-to-Eat-Marke Factor konzentriert. Die Inbetriebnahme einer neuen, hochmodernen Produktionsstätte in Goodyear, Arizona, im September 2023, wird in den kommenden Quartalen einen weiteren Wachstumsschub ermöglichen. Darüber hinaus hat die Gruppe Factor erfolgreich in den Niederlanden und Belgien eingeführt und plant, die Marke im Jahr 2024 und darüber hinaus auf zusätzliche europäische Märkte auszuweiten.

HelloFresh SE kündigt Aktienrückkauf an

Der Vorstand hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft beschlossen, einen Rückkauf von Aktien der Gesellschaft und, voraussichtlich in geringerem Umfang, von im Mai 2020 begebenen Wandelschuldverschreibungen mit einem Volumen von zusammen bis zu EUR 150 Millionen (ohne Nebenkosten der Rückkäufe) durchzuführen.

Erneute Bestätigung der Prognose für das Geschäftsjahr 2023

HelloFresh bestätigt erneut die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2023 und erwartet für den HelloFresh-Konzern ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von rund 2 Prozent bis 8 Prozent sowie ein bereinigtes Ebitda zwischen EUR 470 Millionen und EUR 540 Millionen.