Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Hoffnungsträger: LEH setzt 2009 verstärkt auf TK-Kost

Köln. (tki) Der deutsche Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) setzt im Krisenjahr 2009 maßgeblich auf Tiefkühlkost. Das Sortiment belegte im Vergleich zu insgesamt 38 Warengruppen mit Platz zwei eine Spitzenposition bei der Frage, welche Kategorie 2009 am stärksten Umsatzwachstum verspricht. Damit springt Tiefkühlkost von dem sechsten Platz im Vorjahr um vier Ränge nach vorne in die Spitzengruppe. Bioprodukte kommen wie 2008 auf den ersten Platz. Dies ergab eine bundesweite Branchenumfrage der Fachzeitschrift «Lebensmittel Praxis» unter rund 1.000 Führungskräften des Handels in Deutschland – berichtet das Tiefkühlinstitut. Angebotsformen, die in Konkurrenz zu TK-Kost stehen, trauen die Entscheidungsträger im Handel hingegen weniger Impulse im laufenden Geschäftsjahr zu. Obst und Gemüse – sowohl aus der speziellen Abteilung als auch im Glas oder aus der Dose – liegen mit Rang vier hinter Tiefkühlkost. Gekühlte Produkte, in Fachkreisen Chilled Food genannt, platzieren sich lediglich auf dem achten Platz. Schlusslichter der Abfrage bilden alkoholische Getränke wie Wein, Bier oder Spirituosen neben Tabakwaren und Zigaretten. Insgesamt rechnet der deutsche LEH aufgrund der globalen Finanzkrise nicht mit einer allzu hohen Konsumneigung der Verbraucher in den kommenden Monaten. Jedoch werden die Konsumenten nach Einschätzung der Branchenkenner auf Qualität und Geschmack beim Einkauf ihrer Lebensmittel achten und dafür entsprechend Geld ausgeben.

backnetz:eu
Nach oben