Freitag, 30. Oktober 2020
Deutsch Englisch

IGW 2020: Christian Lindner eröffnet Schaubäckerei

Berlin. (eb) Als amtierender Brotbotschafter 2019 übte sich der FDP-Vorsitzende Christian Lindner auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) im Brezelbacken und eröffnete damit die Schaubäckerei in Halle 3.2. des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV). Die Liebe zum Brot liegt quasi in der Familie: Als Kind verbrachte Christian Lindner viel Zeit in der Backstube seiner Großeltern in Wuppertal. Um die Herausforderungen zu illustrieren, die die neue Bon-Pflicht für Bäcker mit sich bringt, überreichte ihm ein Bäcker (der Name ist der Redaktion bekannt) einen Glasbehälter voller Kassenzettel. Die FDP will sich für eine Abschaffung der Kassenbonpflicht einsetzen, lesen wir im IGW-Newsticker.

  • Nicht überliefert hat der IGW-Pressedienst die Qualität der Bons – ob Ökobons, Bisphenol-frei oder «sonstige» Kassenzettel.
  • Ebenfalls nicht überliefert ist der Verpackungsaufwand je Geschäftsvorfall – Einweggeschirr, Tüten, Einschlagpapier, Folien und Pappbecher – der im Verhältnis zum jeweiligen einzigen Papierbon steht.
  • Auch nicht überliefert sind die Bezahlverfahren via Smartphone oder Kundenkarte, die der freundliche Bäcker in seinen Filialen sicher anbietet.
  • Die durchschnittliche Retourenquote je Betrieb war wohl ebenfalls nicht Gegenstand der Konversation.
  • Es gibt auch keinen Hinweis darauf, dass Bäckereien (mit Konditoreien zusammen) – einer jüngsten Studie zufolge – weltweit für 37,3 Prozent des Verpackungsmülls verantwortlich zeichnen.

Solange dieser Anteil nicht sinkt, Kaffee in Pappbechern ausgeschenkt wird und selbst durchschnittliche Verpackungen zunehmend üppig ausfallen statt reduziert zu werden, sollte das Thema Kassenzettel besser nicht so hoch gehängt werden. Möglichkeiten, den zusätzlichen Aufwand an Kassenrollen zu kompensieren, gibt es offensichtlich viele. Das Potenzial ist riesig – lässt nicht zuletzt die folgende FBI-Grafik vermuten.

20200115-FB-INSIGHTS.