Donnerstag, 3. Dezember 2020
Deutsch Englisch

Inspire Brands erwirbt Dunkin’ Brands für 11,3 Milliarden USD

Atlanta (GA) und Canton (MA). (isb / db) Inspire Brands Inc. und Dunkin’ Brands Group Inc., die Muttergesellschaft von Dunkin’ and Baskin-Robbins, geben bekannt, dass sie einen endgültigen Fusionsvertrag geschlossen haben, wonach Inspire Brands die Dunkin’ Brands Gruppe für 106,50 USD je Aktie in bar in einer Transaktion im Wert von ungefähr 11,3 Milliarden US-Dollar inklusive der Übernahme der Schulden von Dunkin’ Brands übernehmen wird.

Inspire ist ein Mehrmarken- Restaurant- Unternehmen mit einem derzeitigen Portfolio, das weltweit mehr als 11.000 Restaurants von Arby’s, Buffalo Wild Wings, Sonic Drive-In und Jimmy John’s umfasst. Die Vision des Unternehmens, große Marken zu stärken und ihr langfristiges Wachstum zu beschleunigen, hat Inspire zu einem der größten Restaurant- Unternehmen weltweit gemacht, mit einem systemweiten Jahresumsatz von 15 Milliarden US-Dollar.

Dunkin’ ist bekannt für sein Portfolio aus Kaffees, Espressogetränken, Backwaren und Frühstückssandwiches, die den ganzen Tag über serviert werden. Baskin-Robbins, die weltgrößte Kette von Eiscreme-Fachgeschäften, ist bekannt für ihre Vielfalt an «31 Geschmacksrichtungen» von Eiscreme, zusammen mit ihren kreativen Eistorten, Milchshakes und Eisbechern. Derzeit gibt es mehr als 12.500 Dunkin’ und fast 8.000 Baskin-Robbins Restaurants auf der ganzen Welt. Nach Abschluss der Transaktion werden Dunkin’ und Baskin-Robbins als eigenständige Marken innerhalb von Inspire betrieben werden.

Gemäß den Bedingungen der jetzt angekündigten Fusionsvereinbarung, die von den Verwaltungsräten von Inspire und Dunkin’ Brands einstimmig genehmigt wurde, wird Inspire ein Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien von Dunkin’ Brands zum Preis von 106,50 USD pro Aktie in bar unterbreiten. Dies entspricht einem Aufschlag von etwa 30 Prozent auf den volumengewichteten 30-Tage-Durchschnittspreis von Dunkin’ Brands und einem Aufschlag von etwa 20 Prozent pro Aktie auf den Schlusskurs von Dunkin’ Brands am 23. Oktober 2020.

«Dunkin’ und Baskin-Robbins sind in ihrer Kategorie führend mit mehr als 70 Jahren Firmengeschichte, und zusammen sind sie zwei der markantesten Restaurantmarken der Welt», sagt Paul Brown, Mitbegründer und Chief Executive Officer von Inspire Brands. «Durch die Fusion werden diese Marken Inspire Brands derzeitiges Portfolio um sich ergänzende Gasterlebnisse und Anlässe erweitern.

Darüber hinaus werden sie Inspire durch ihre skalierte internationale Plattform und ihre robuste Infrastruktur für die Lizenzierung von Konsumgütern stärken und mehr als 15 Millionen treue Mitglieder gewinnen. Wir freuen uns, die Mitarbeiter, Franchisenehmer und Lieferanten von Dunkin’ und Baskin-Robbins in der Inspire-Familie willkommen zu heißen».

«Die jetzige Ankündigung ist ein Zeugnis unserer erstklassigen Gruppe von Franchisenehmern, Lizenznehmern, Angestellten und Lieferanten, die gemeinsam daran gearbeitet haben, Dunkin’ und Baskin-Robbins in moderne, relevante Marken zu verwandeln. Die Stärke und Entschlossenheit dieses Teams hat es uns ermöglicht, überdurchschnittliche Leistungen zu erbringen und unsere Marken zu einer der besten in der Schnellkostbranche zu machen. Ich bin besonders stolz auf unsere Aktionen seit März dieses Jahres. Während der globalen Pandemie haben wir gut bestanden. Wir haben uns gegenseitig den Rücken freigehalten und sind jetzt stärker denn je», sagt Dave Hoffmann, Chief Executive Officer von Dunkin’ Brands. «Wir freuen uns, den Aktionären, die uns auf diesem Weg begleitet haben, einen bedeutenden Mehrwert zu bieten und glauben, dass Inspire Brands, ein herausragender Betreiber von Franchise- Restaurantkonzepten, das Wachstum unserer Franchisenehmer weiter vorantreiben und gleichzeitig all dem treu bleiben wird, was an den Marken Dunkin’ und Baskin-Robbins einzigartig und besonders ist» (Foto: pixabay.com).