Dienstag, 4. Oktober 2022
Deutsch Englisch
20170106-MAKRONEN

ISM: Newcomer Area bietet «Erstkontakt» zu Abnehmern

Köln. (ism) Die ISM, weltweit größte Messe für Süßwaren und Snacks, bietet erneut Branchenneulingen die Gelegenheit, sich dem internationalen Abnehmermarkt zu präsentieren – unter gemeinsamer Flagge und zu günstigen Konditionen in der «Newcomer Area». Wieder beteiligen sich zwölf Unternehmen, dieses Mal aus Deutschland, Estland, Lettland, Polen, der Schweiz, Thailand und den USA. Die Bandbreite der gezeigten Produkte reicht von feinem Gebäck über Getreideriegel bis hin zu süßen und herzhaften Frucht- und Gemüsesnacks. Wie in den Vorjahren ist die «Newcomer Area» in Halle 11.1 D 31/E 38 zu finden. Insgesamt stellen auf der ISM vom 29. Januar bis zum 01. Februar rund 1.600 Anbieter aus etwa 65 Ländern aus.

Früchte und Gemüse als gesunde Snacks, das ist eines der wichtigen Themen bei den «Newcomern» der ISM. Bananenchips in herzhafter Variante, in Südamerika schon ein Klassiker, sollen nun auch in Europa Fuß fassen. Verwendet werden für die knusprigen Bissen ausschließlich frische Kochbananen. Die Chips enthalten kein Cholesterin und keine Transfette. Es gibt sie in den Geschmacksrichtungen «salzig» oder «Paprika». Verschiedene Fruchtsorten werden von einem polnischen Unternehmen so verarbeitet, dass Inhaltsstoffe wie Vitamine, Kalzium, Magnesium oder Ballaststoffe erhalten werden. Die getrockneten Früchte bleiben fruchtig und schmackhaft, ob Apfel, Erdbeere oder Physalis. Ein anderes Verfahren wendet ein litauischer Produzent an. Hier werden die Früchte gefriergetrocknet. Unter anderem werden Mangos, Ananas und Trauben verarbeitet und in praktische Standbeutel gefüllt. Einen anderen Weg geht ein Hersteller aus Estland. Hier werden die Früchte sorgfältig kandiert und so zum fruchtigen Snack. Für Kinder gibt es dazu noch lustige Spielfiguren und Geschichten. Aus thailändischer Produktion stammt kandierter Ingwer, der ausschließlich aus ausgewählten Ingwerknollen und Zuckerrohr hergestellt wird. Auch die Geschmacksrichtung Karamell wird angeboten. Das schonende Herstellungsverfahren erhält wertvolle Inhaltsstoffe des Ingwers wie Antioxidantien und Vitamine.

Baobab ist ein beeindruckender Baum in der afrikanischen Savanne und auch unter dem Namen Affenbrotbaum bekannt. Früchte, Rinde und Blätter werden von Mensch und Tier seit vielen Generationen genutzt. Zusammen mit Amaranth, Quinoa, verschiedenen Früchten oder Chiasamen wird aus Baobab ein schmackhafter, veganer, mit Reissirup gesüßter Riegel.

Gemüse ist eine zentrale Grundlage für herzhafte Gemüsesnacks und -riegel aus Deutschland.

Um Energie, Gesundheit und Geschmack geht es bei den neuen Keksen, die ein Unternehmen aus Berlin mit nach Köln zur ISM bringt. Guarana, Magnesium und Kräuter sorgen für den nötigen Energieschub und den Genuss. Aus den USA kommen Waffelröllchen – gefüllt und nicht gefüllt – sowie feines Teegebäck. Baklava dagegen ist eine klassische Süßigkeit aus dem Orient. Als «Baklava2go» wird die verführerische Köstlichkeit in verschiedenen Varianten auch einzeln verpackt und eignet sich so besonders gut zum Mitnehmen und Verschenken.

Eine Besonderheit stellt der «Pechkeks» dar. Er spendet keinen Trost und verkündet keine glücklichen Schicksalsfügungen. Im Gegensatz zu seinem Pendant, dem Glückskeks, sind seine Botschaften «ungehobelt, ehrlich und direkt», sagt der Hersteller aus Hamburg. Der pechschwarze Keks ist für Menschen gedacht, die sich selbst nicht so ernst nehmen und einen Spaß vertragen können.

Für den besonderen Schokoladengenuss bietet ein Schweizer Unternehmen ein Schokoladenabschabgerät an. Entwickelt wurde es zunächst einmal für den berühmten Käse Tête de Moine aus dem Schweizer Jura, zeigte sich dann aber auch geeignet für den Einsatz an der Schokolade. Auf der ISM können sich die Besucher davon selbst überzeugen.

Alle Aussteller der ISM präsentieren sich vier Tage lang dem internationalen Fachpublikum, das aus der ganzen Welt einmal im Jahr nach Köln reist, um neue Produkte zu sichten und zukünftige Trends kennenzulernen.

Für alle, die sich einen tieferen Einblick verschaffen möchten, finden täglich auf der «ISM Expert Stage», Vorträge zu Trends und Tendenzen statt. Unter anderem beteiligen sich daran das Marktforschungsunternehmen Innova Market Insight, die Online-NewsPlattform Confectionery News.Com und das IFH – Institut für Handelsforschung, Köln. Neben den Trends bei Süßwaren und Snacks stehen auch Konsumententrends und E-Commerce auf der Tagesordnung.

Parallel zur ISM findet wieder die ProSweets Cologne – Internationale Zuliefermesse für die Süßwaren- und Snackindustrie – statt. Im Verbund mit der ProSweets Cologne bildet die ISM die gesamte Wertschöpfungskette der Süßwarenproduktion und des -vertriebs zu einem Termin an einem Ort ab – eine weltweit einzigartige Konstellation.

Zu beiden Messen haben ausschließlich Fachbesucher Zutritt (Foto: pixabay.com).

backnetz:eu
Nach oben