Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Joey?´s Pizza: arbeitet intensiv an der Marke

Hamburg. (jp) Trotz rückläufiger Ausgaben im Außer-Haus-Markt und einem nominalen Minus von 4,7 Prozent im ersten Quartal 2009 im Gastgewerbe, kann die Joey’s Pizza Service (Deutschland) GmbH an einer positiven Entwicklung festhalten. So verzeichnet der Marktführer im Pizza-Heimlieferdienst nach eigenen Angaben von Januar bis Mai 2009 ein Umsatzplus von 10,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. «In Anbetracht der schwierigen Situation am Markt können wir mit den Ergebnissen zufrieden sein. Im Mai konnten die Joey?´s Betriebe ein Umsatzplus von 15,4 Prozent erzielen», sagen Karsten Freigang und Friedrich Niemax, Geschäftsführer von Joey?´s Pizza Deutschland. «Dafür kommen der lokalen Marktstärke und der Umsetzung der Joey?´s Standards eine entscheidende Bedeutung zu», erklärt Freigang. Mit einer Frische-Offensive startet Joey?´s ins zweite Halbjahr 2009. Im Mittelpunkt stehen die Frische der Zutaten, des Teigs, der Zubereitung sowie eine schnelle Lieferung innerhalb von 30 Minuten. «Wir wollen unsere Produkt- und Servicequalität weiter profilieren», sagt Friedrich Niemax. Mit dem Slogan «Immer eine frische Idee» reichen die Maßnahmen dazu von der Überarbeitung des Marktauftritts und der Homepage bis zur Einführung von neuen Verpackungen aus Karton statt wie bisher aus Plastik für Salat und Pasta. «Joey?´s soll als Marke für das beste Pizza-Erlebnis stehen», nennt Niemax das Ziel. «Jeder Joey?´s Mitarbeitende, egal ob Pizza-Bäcker oder Auslieferungsfahrer, trägt wesentlich dazu bei».

backnetz:eu
Nach oben