Donnerstag, 18. Juli 2024
Deutsch Englisch

Kaffeereport 2023: Das grüne Gewissen lässt nach

Hamburg. (tgcc) 35,2 Prozent der Kaffee trinkenden Deutschen genießen regelmäßig oder immer nachhaltigen Kaffee, 2022 waren es noch 38,5 Prozent. Für 32 Prozent ist nachhaltiger Kaffee zu teuer. 39,6 Prozent finden nachhaltigen Kaffee zwar wichtig, dieser sollte aber nicht mehr kosten als konventioneller Kaffee. 24,5 Prozent sagen, dass sie bei der Kaufentscheidung nicht wissen, welcher Kaffee wirklich nachhaltig ist. Der nachhaltige Gedanke muss sich auch der Spontanität geschlagen geben: Für 26 Prozent ist der Transport eines Mehrwegbechers zu aufwendig. 32,7 Prozent finden Pappbecher praktisch und bei 54,8 Prozent ist der Kaffee zum Mitnehmen Genuss spontan, sodass der Mehrwegbecher nicht dabei ist.

Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 1.500 Kaffeetrinkenden, die die Röstkaffee-Experten von Tchibo zusammen mit «brand eins» und «Statista» für ihren «Kaffeereport 2023» durchgeführt haben. Diese und andere Erkenntnisse stehen auf der Tchibo-Homepage zum PDF-Download bereit (Grafik: Tchibo).

20230607-TCHIBO-KAFFEEREPORT