Donnerstag, 18. Juli 2024
Deutsch Englisch

Kamps: Großbäcker verschiebt Bauvorhaben in Erkelenz

Schwalmtal. (kg) Entgegen zuletzt vermeldeter Planungsstände hält die Kamps GmbH mit Produktion und Verwaltung bis auf Weiteres am Standort Schwalmtal fest. Das ursprünglich für 2018 geplante Bauvorhaben in Erkelenz wird zunächst verschoben. Grund für diese Entscheidung ist eine Veränderung der Investitionsprioritäten der Eigentümer. Als perspektivischer Produktionsstandort steht Erkelenz weiter im Fokus des Unternehmens.

«Wir überprüfen laufend, welche Schritte für unser Unternehmen strategisch Sinn machen, und die sich verändernde Marktsituation erfordert Flexibilität in unseren Planungen. Die Entscheidung über einen Neubau wird aufgeschoben, und wir prüfen, wann wir dieses Projekt wieder aufnehmen», sagt Thomas Prangemeier, Geschäftsführer der Kamps GmbH.

«Selbstverständlich bedauern wir die aktuelle Entscheidung der Firma Kamps, zunächst nicht ihren Standort nach Erkelenz zu verlegen», sagt Peter Jansen, Bürgermeister von Erkelenz. «Gleichzeitig freue ich mich, dass Kamps Erkelenz weiter in der zukünftigen Planung berücksichtigt».

Die Groupe Le Duff, Mehrheitseigentümer der Kamps GmbH, unterstützt das Unternehmen bei seiner Strategie, hohe Qualität zu produzieren, die beliebteste deutsche Bäckermarke zu werden und weiter zu wachsen. Die Entscheidung für den aktuellen Standort erfolgte in Übereinstimmung mit der Strategie der Groupe Le Duff.

Die Kamps GmbH ist die bekannteste handwerkliche Großbäckerei Deutschlands. Die erste Kamps Bäckerei wurde 1982 in der Düsseldorfer Friedrichstraße eröffnet. Mittlerweile gibt es rund 450 Kamps Bäckereien in Deutschland, die handwerklich hergestellte, frische Backwaren anbieten. Im Mai 2015 wurde die Mehrheit der Gesellschaft durch die französische Groupe Le Duff übernommen.

Seit der Gründung durch Louis Le Duff im Jahr 1976 hat sich die Groupe Le Duff mit Marken wie Brioche Dorée und mit über 1’600 Restaurants und Bäckereien zum weltweit größten Konzern im Bereich Café- und Bäckerei-Konzepte entwickelt. In der traditionellen Gastronomie ist die Groupe Le Duff zudem mit den zwei US-Restaurant-Marken La Madeleine und Mimi’s Café, die beide auf französische Küche spezialisiert sind, sowie der auf italienische Spezialitäten fokussierten Restaurant-Kette Del Arte aktiv. Darüber hinaus besitzt die Groupe Le Duff eigene Produktionsstätten: Die Marke Bridor stellt zum Beispiel klassische Bäckereiwaren wie Brot, Kleingebäck und Kuchen her, während FB Solution, spezialisiert in frisches Brot und Kleingebäcke, die Gastronomie-Branche beliefert.