Donnerstag, 1. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Krimphove: Traditionsbetrieb baut neu

Münster. (boz) Aus logistischen Gründen hat sich Der gute Bäcker Krimphove entschlossen, seine beiden Produktionsstandorte für Brot und Brötchen einerseits sowie Feinbäckerei und Konditorei andererseits zusammenzulegen. Zu diesem Zweck hat Bäckermeister Georg Krimphove (44) ein rund 4.800 Quadratmeter großes Grundstück gekauft, auf dem er eine 1.600 Quadratmeter große Produktionshalle errichten will, berichtet die Regionalpresse. Neben der Produktion soll das neue Anwesen über eine Verkaufsfiliale mit angeschlossenem Bistro zur Nahversorgung der Beschäftigten im Gewerbegebiet Münster-Loddenheide verfügen. Der Bäckermeister, der das westfälische Unternehmen in fünfter Generation gemeinsam mit seinem Vater Heinrich Krimphove (74) führt, verspricht sich von der Investition verbesserte Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten, verbesserte innerbetriebliche Abläufe, Energieeinsparungen – nach eigenen Angaben im gut fünfstelligen Euro-Bereich – sowie auf lange Sicht überschaubare Möglichkeiten zur Expansion. Krinphoves machen deutlich, dass sie sich weiter auf Münster konzentrieren werden: «Wir wollen die Backwaren nicht Hunderte von Kilometern durch die Gegend fahren», sagt Georg Krimphove. Der Bauantrag sei gestellt und gemeinsam hofft man, Mitte März mit dem Neubauvorhaben beginnen zu können. Der Obermeister der Bäcker-Gilde Münster geht davon aus, bis September und damit rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft in den neuen Betrieb umziehen zu können.

backnetz:eu
Nach oben