Donnerstag, 18. Juli 2024
Deutsch Englisch

Lantmännen: vereinbart Verkauf der russischen Aktivitäten

Stockholm / SE. (eb) Die schwedische Lantmännen-Gruppe hat mit Käufern die Veräußerung ihrer Aktivitäten in Russland vereinbart und wartet nun auf die Genehmigung der russischen Behörden, um die Transaktion abzuschließen. Dabei handele es sich um einen nach russischem Recht verpflichtenden Prozess, teilte die Genossenschaft im Juni mit. Im März 2022 wurden die russischen Aktivitäten in einem ersten Schritt für den beabsichtigten Verkauf vom Rest der Gruppe getrennt und agieren seither völlig unabhängig. Aus Gründen, die außerhalb der Kontrolle der schwedischen Genossen liegen, dauert der Prozess länger als von den Schweden gewünscht oder erwartet. Die Umstände für einen strukturierten Ausstieg aus Russland sind sehr komplex und die (russische) Gesetzgebung ändere sich ständig. Im Geschäftsjahr 2022 wurden die Vermögenswerte von Lantmännen in Russland um insgesamt 500 Millionen Schwedische Kronen (43,19 Millionen Euro) abgeschrieben. Darüber hinaus wurden Anteile an Töchtern umgegliedert in assoziierte Unternehmen, sodass die Anteile nicht mehr konsolidiert werden.