Donnerstag, 22. Februar 2024
Deutsch Englisch

Leitfäden: Neue Verbraucherrechte im Online-Handel

Berlin. (bevh) Am 13. Juni 2014 tritt die europäische Verbraucherrechte- Richtlinie (VRRL) in Kraft. Das neue Gesetz bringt für Online-Händler zahlreiche Änderungen mit sich. Beim Widerrufsrecht, das Verbrauchern gegenüber Unternehmen im Fernabsatz zusteht, werden die Widerrufsfristen auf 14 Tage gekürzt. Auch darf Ware nicht mehr kommentarlos zurückgesendet werden und Verbraucher haben kein Recht mehr, die Annahme zu verweigern. Händler sind künftig nicht mehr verpflichtet, die Rücksendekosten zu tragen. Zudem wird das Rückgaberecht ersatzlos gestrichen. Um die Umsetzung der Richtlinien in den Shops zu erleichtern, stellen EHI Geprüfter Online-Shop und der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) eine detaillierte Orientierungshilfe zur Verfügung (Format PDF; 34 Seiten). Natürlich stellt der Gesetzgeber weiterhin eine Muster-Widerrufsbelehrung zur Verfügung. Allerdings ist die nach dem neuen Gesetz zur Verfügung zu stellende Widerrufsbelehrung wesentlich komplexer als bisher, da sie eindeutig und individuell auf die jeweilige Bestellsituation zugeschnitten werden muss. Die meisten Online-Händler werden das Muster deshalb nicht verwenden können und müssen eine eigene Belehrung formulieren. EHI Geprüfter Online-Shop und bevh stellen daher neben dem gesetzlichen Muster auch zahlreiche beispielhafte Widerrufsbelehrungen zur Verfügung (Format PDF; 29 Seiten).

backnetz:eu