Montag, 24. Juni 2024
Deutsch Englisch

Letzter Aufruf: Grand Prix für Roggenbäcker

Bonn. (gmf) Beim «Grand Prix für Roggenbäcker», der sich explizit an junge Leute wendet, werden interessante Rezepturen für Roggen- oder Roggenmischbrote respektive Roggenkleingebäcke gesucht. Dabei gibt es insgesamt 3.000 Euro zu gewinnen. Eine neutrale Jury wird bei den Einsendungen natürlich besonders auf Originalität und Kreativität der Rezepte schauen. Darüber hinaus aber sind Geschmack, Aroma und der «richtige Biss» ebenso wichtig wie eine gute Zubereitungsanleitung und ihre wirtschaftliche Umsetzbarkeit. Mitmachen können alle Schüler/innen und/oder Arbeitsgruppen von Bäckerklassen an Berufsbildenden Schulen (mit ihren Lehrkräften) sowie alle Auszubildenden in deutschen Backbetrieben (mit ihren Ausbilder/innen). Wer sich jetzt noch schnell entschließt, mit seiner Roggen-Rezeptidee mitzumachen, hat gute Chancen. Bis zum 30. April 2014 läuft der Grand Prix, und auch Spätstarter können sich Hoffnungen aufs Siegertreppchen machen, wo attraktive Gewinne winken. Bislang sind nach Angaben der GMF Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung noch nicht so viele, die Jury wirklich überzeugende Bewerbungen eingegangen, als dass das Rennen schon gelaufen wäre. Also rasch die Teilnahmebedingungen herunterladen, eine kreative Rezeptidee ausdenken, per E-Mail oder Briefpost abschicken und sich die Chance auf einen der drei Hauptpreise von 1.500, 1.000 oder 500 Euro sichern …