Samstag, 15. Juni 2024
Deutsch Englisch

M-Back und Cool-Back: wollen gemeinsam wachsen

Bleicherode / Thüringen. (div) Die M-Back GmbH aus Gebesee, vertreten durch Geschäftsführer Karlheinz Bindewald, und die Coolback GmbH aus Nuthe-Urstromtal, OT Jänickendorf, vertreten durch Geschäftsführer Jürgen Fleige, haben sich Großes vorgenommen und kommen schnell zur Sache: Die beiden Tiefkühlbäcker wollen eine neue Gesellschaft gründen und sich mit einem großzügig bemessenen Werk in Bleicherode im Landkreis Nordhausen ansiedeln. Die Produktion soll noch in diesem Dezember stehen, ein deutscher Discounter wünsche die Ware, erfuhr die Bürgerversammlung der Kleinstadt Mitte Februar. Ende Februar machte der Stadtrat den Weg frei für den Verkauf von sechs Hektar Gewerbegebiet. Die «neue Gesellschaft» ist vermutlich längst gegründet, der Bauantrag definitiv eingereicht, zusätzlich ein Antrag auf vorfristigen Maßnahmebeginn und Anfang dieser Woche rückten tatsächlich die ersten Bagger an. Ziel ist, ab 01. Januar 2015 Brot und Brötchen zu verkaufen. Dafür investieren Bindewald und Fleige «in einem ersten Schritt» 35 Millionen Euro und benötigen zunächst 120 Vollzeitbeschäftigte. Es sollen zwei 300 Meter lange, 30 Meter breite und 20 Meter hohe Hallen entstehen. Zunächst seien drei Produktionslinien geplant. Eine vierte Linie könnte Mitte 2015 hinzukommen. Spätestens dann würden weitere 80 Mitarbeitende benötigt. Das Werk wird zunächst im Dreischicht-System produzieren und befindet sich mit einem Kilometer Abstand in ausreichender Entfernung zu den nächsten Wohnhäusern. Ab Januar sollen 600 bis 700 Paletten Brot und Brötchen das Werk verlassen. Die Rohstoffe sollen möglichst aus der Region bezogen werden und die Gewerbesteuer genau dort bleiben. Die Kleinstadt Bleicherode kann ihr Glück kaum fassen, dass sie sich gegen den Konkurrenten Sömmerda hat durchsetzen können. Doch in der Kreisstadt hatte es Proteste gegen die Ansiedlung gegeben, weil Bürger Lärm- und Geruchsbelästigungen befürchteten.