Donnerstag, 29. Februar 2024
Deutsch Englisch

McDonalds Österreich: steigert Umsatz um 2,2 Prozent

Brunn / AT. (mcd) McDonalds Österreich hat im Geschäftsjahr 2013 auf Vielfalt und Expansion gesetzt. Neben anderen Innovationen bietet das Sortiment als fixe Bestandteile des «Happy Meals» seit letztem Sommer mit großem Erfolg auch Obst und Gemüse. Seit dem Start des neuen Happy Meals hat das Unternehmen bis zum Jahresende 3,8 Millionen Portionen Obst und Gemüse verkauft. Durch die Einführung innovativer Salat-Varianten war McDonalds Österreich 2013 einmal mehr der größte Salatverkäufer der heimischen Gastronomie: 4,5 Millionen Portionen Salat wurden in den alpenländischen Restaurants serviert. Zudem konnte die Burgerkette zusätzlich fünf neue Restaurants eröffnen. Insgesamt hat McDonalds im letzten Jahr 35 Millionen Euro in die österreichischen Standorte investiert. Das Ergebnis: 157 Millionen Gäste und eine Umsatzsteigerung um 2,2 Prozent. McDonalds Österreich erwirtschaftete 2013 mit 189 Restaurants und 9.400 Mitarbeitenden einen Gesamtumsatz von 560 Millionen Euro. Das Unternehmen kauft die für das Produktsortiment verwendeten Rohstoffe überwiegend in Österreich und ist damit der größte Gastronomie-Partner der österreichischen Landwirtschaft. Zum Jahreswechsel 2013/2014 zählte die Tochter der US-amerikanischen Schnellkostkette 156 McCafés (Volltext).

Meilenstein: die Akademie für Systemgastronomie
Mitte Februar 2014 hat McDonalds AT die Akademie für Systemgastronomie in Waldegg nahe Wiener Neustadt eröffnet. In der ersten privaten Berufsschule des Landes werden künftig pro Jahrgang rund 50 Lehrlinge ausgebildet. Das Modell ist in Österreich einzigartig und bietet eine zentrale Ausbildung für die Führungskräfte von morgen. Aktuell zählt die Schnellkostkette in Österreich insgesamt 150 Auszubildende.

backnetz:eu