Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Metro Cash + Carry: jetzt mit bundesweitem Lieferservice

Düsseldorf. (mcc) Mit neuen und verbesserten Leistungen will Metro Cash + Carry – Deutschlands führender Großhändler – sein Profil schärfen und nebenbei neue Kundengruppen erschließen. Mit einem bundesweiten Lieferservice erweitert die Metro, bislang rein stationärer Händler, ihr Geschäftsmodell um eine weitere Säule. Das Unternehmen richte sich damit noch stärker auf die veränderten Bedürfnisse seiner Profi-Kunden aus, heißt es aus Düsseldorf. Der Service ist der erste Schritt im Rahmen einer umfangreichen Neupositionierung. «Wir positionieren uns als Servicepartner mit einem umfangreichen Leistungsspektrum», sagt Harald Fraszczak, Vorsitzender der Geschäftsführung von Metro Cash + Carry Deutschland. Ziel ist es besonders, neue Kunden in den Branchen Hotellerie, Gastronomie, Catering, Kioske und Imbisse zu gewinnen – und sich damit neue Umsatz- und Ergebnispotenziale zu erschließen. Um den Lieferservice zu installieren, hat der Großhändler über eine Million Euro in die Infrastruktur investiert. «Wir haben unsere Pilotphase zum Jahreswechsel abgeschlossen und schreiben bereits heute schwarze Zahlen. Damit haben wir unsere Ziele schon jetzt übertroffen», sagt Fraszczak. Bis Ende 2009 will die Metro das Liefervolumen im Vergleich zur Testphase verdreifachen und einen dreistelligen Millionenbetrag umsetzen. Bereits in der ersten Phase konnte der Großhändler nach eigenen Angaben über 3.000 Neukunden aus der Kernzielgruppe Hotellerie, Gastronomie und Catering gewinnen. Gleichzeitig wurden durch die Belieferung bestehender Kunden deren (Metro-) Umsätze deutlich gesteigert.

backnetz:eu
Nach oben