Donnerstag, 29. September 2022
Deutsch Englisch

Bremerhaven. (dsee) Wer Meeresfrüchte gerne abwechslungsreich mag, für den hält die Deutsche See Fischmanufaktur auf ihrer Homepage viele schöne Rezepte bereit. Professionelle Tipps und Tricks ergänzen die Anleitungen für Kochtopf, Pfanne und Grill. Abgerundet durch passendes Brot aus Ihrer Backstube können beeindruckende kleine Gerichte entstehen, die Kunden «so» in der Bäcker-Gastronomie gar nicht erwarten würden. Wissen Sie noch, wie Kaviarbrot gebacken wird? Das feinporige Stangenweißbrot eignet sich – zum Beispiel – vorzüglich zu Miesmuscheln nach Rheinischer Art. Die sind schnell gemacht und das Rezept der Bremerhavener Fischmanufaktur hält sich dicht ans Original:


Zutaten für vier Portionen

2000 g frische Miesmuscheln
50 g Butter
60 g Zwiebelwürfel
150 g Karotte
150 g Lauch
150 g Knollensellerie
1 Knoblauchzehe
100 ml Weißwein, trocken
10 g Petersilie, gehackt

Zubereitung

MSC-zertifizierte Miesmuscheln unter fließend, kaltem Wasser waschen. Geöffnete Muscheln, die sich auch nicht durch leichtes Klopfen wieder schließen, aussortieren und nicht verwenden.

In einem breiten Topf die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Die Zwiebelwürfel und das fein streifig geschnittene Gemüse darin anschwitzen und den durchgepressten Knoblauch zugeben. Mit dem Weißwein angießen. Miesmuscheln zugeben und 4 Minuten mit Deckel dämpfen, bis sie sich geöffnet haben. Die noch geschlossenen Muscheln wegwerfen.

Muscheln mit Muschelsud in tiefe Teller portionieren und mit der frisch gehackten Petersilie bestreuen. Dazu geröstetes Weißbrot oder (besser) aromatisches Kaviarbrot reichen.

Die Zubereitungszeit beträgt insgesamt rund 15 Minuten.

Die zertifizierten, frischen Miesmuscheln der Deutschen See Fischmanufaktur aus Bremerhaven kommen direkt aus dem deutschen Wattenmeer. Ihre Kinderstube haben sie direkt von der deutschen Küste – rund um Sylt, vor Juist, im Jadebusen und punkten insgesamt durch eine besondere Reinheit. Jede Miesmuschel filtert im Nationalpark Wattenmeer große Mengen nährstoffreiches Nordseewasser. Eine drei Zentimeter lange Miesmuschel kommt auf bis zu einen Liter Wasser in der Stunde. Ein großer Vorteil für Muschelliebhaber ist, dass sie auf Kies- und Steinboden aufwachsen. Damit gerät kaum Sand zwischen die Schalenhälften.

Miesmuscheln sind für das ökologische System des Nationalparks Wattenmeer enorm wichtig. Deshalb gehen die Fischer mit ihnen sehr behutsam um. Die Muschelfischerei vor der deutschen Küste ist echte Kulturarbeit. Es ist genau festgelegt, wo im Watt Muschelbänke entstehen. Das natürliche Muschelvorkommen schwankt von Jahr zu Jahr, deshalb nutzen die Fischer Hängekulturen, um der Natur unter die Arme zu greifen. Sie spannen im Watt Netze, die den Jungmuscheln bei der Ansiedlung helfen. Danach werden die herangezogenen Muscheln auf Kulturflächen rund um Sylt, vor Juist und im Jadebusen angesiedelt. Der Standort dieser Anlagen wird so ausgesucht, dass die Strömung gering ist, damit sich die kleinen Muscheln dort auch wohl fühlen. Dort wachsen sie ungestört etwa zwei Jahre lang heran. Die Fischer im Nationalpark Wattenmeer arbeiten verantwortungsvoll im Einklang mit der Natur. So entstehen Miesmuscheln, die in ihrem einzigartigen Geschmack ihre nährstoffreiche norddeutsche Heimat spiegeln – sozusagen Nordsee pur (Foto: Deutsche See).

backnetz:eu
Nach oben