Donnerstag, 1. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Migros: meldet «ausgezeichnetes Wachstum» der Industrie

Zürich / CH. (mgb) Die Migros-Industrie-Gruppe setzte ihren eingeschlagenen Wachstumskurs 2008 eindrücklich fort und baute ihre Marktstellung im In- und Ausland erneut aus. Mit einer Umsatzsteigerung von 385 Millionen CHF erreichte sie erstmals mehr als fünf Milliarden CHF Umsatz, was einem Plus von 8,3 Prozent entspricht, heißt es in einer Medienmitteilung aus Zürich. Das Wachstum ist demnach vor allem auf die gute Entwicklung der Geschäfte im Inland mit der Migros Gruppe sowie auch mit Schweizer Drittkunden zurückzuführen. Um 8,7 Prozent stieg der Umsatz durch Belieferung des Migros-Kanals, wobei sich LeShop sowie die Tankstellenshops überdurchschnittlich gut entwickelt haben. Der Umsatz mit Schweizer Drittkunden erhöhte sich um 10,3 Prozent, dies vor allem dank dem Ausbau des Großverbrauchergeschäfts. Das Exportgeschäft konnte in Lokalwährung um neun Prozent (in CHF um ein Prozent) gesteigert werden. 2008 haben die 16 Migros-Industriebetriebe insgesamt über 190 Millionen CHF (2007: 203 Millionen CHF) investiert. Das stärkste Wachstum konnte Migros im Geschäftsfeld «Fleisch, Fisch, Geflügel» mit 13,7 Prozent realisieren. Das Geschäftsfeld «Brote, Back- und Teigwaren, Reis» (vor allem Jowa) hat sich mit plus 7,2 Prozent ebenfalls stark entwickelt. Im Migros-Kanal schätzten die Kunden die Verfügbarkeit von warmen Broten bis Ladenschluss. Das Drittkundengeschäft im In- und Ausland konnte substanziell ausgebaut werden. Der Umsatz im Geschäftsfeld «Schokolade, Kaffee, Biskuit» stieg um 3,4 Prozent. Wie es den übrigen Geschäftsfeldern der Migros-Industrie in 2008 ergangen ist, gibt es im Detail bei der Migros nachzulesen.

backnetz:eu
Nach oben