Donnerstag, 1. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Migros: meldet sehr gute operative Ergebnisse

Zürich / CH. (mgb) Das Geschäftsfeld «Brote, Back- und Teigwaren, Reis» des Migros Genossenschafts-Bunds (MGB) hat sich in 2008 stark entwickelt – konnten Interessenten Mitte Februar an dieser Stelle lesen. Dieser Tage geht es detaillierter zu, und so wissen wir zum Beispiel, dass die 15 Migros-Industriebetriebe in der Schweiz in 2008 den Nettoumsatz um 385 Millionen Schweizer Franken (CHF) auf 5,018 Milliarden CHF haben steigern können – plus 8,3 Prozent gegenüber 2007. Die Backbetriebe der Jowa AG (CH + France) haben in 2008 insgesamt 787,2 Millionen CHF umgesetzt. Mit dem Zutun von insgesamt 3’262 Beschäftigten setzten die MGB-Bäcker in 2008 exakt 171’509 Tonnen Backwaren ab – Details siehe Jowa.CH. Alles in allem meldet der MGB für 2008 den drittbesten Jahresgewinn in der Migros-Geschichte. Stichpunkte: Das Geschäftsjahr 2008 der Migros Gruppe ist geprägt von einem starken Umsatzwachstum und sehr guten operativen Ergebnissen. Der Gruppenertrag ist um 13,5 Prozent auf 25,8 Milliarden CHF gewachsen. Treiber ist der Detailumsatz, der sich um 16,3 Prozent auf 21,6 Milliarden CHF erhöhte. Das operative Ergebnis (EBIT) der Gruppe legte um 70 Millionen CHF oder plus 6,7 Prozent zu. Dazu beigetragen haben im Wesentlichen der Genossenschaftliche Detailhandel und der Handel. Der Gruppengewinn ist mit 701 Millionen CHF der dritthöchste in der MGB-Geschichte. Die Investitionen wurden um 17,8 Prozent auf eine Rekordsumme von 1,674 Milliarden CHF erhöht. In den kommenden drei Jahren wird der MGB in der Schweiz weitere fünf Milliarden CHF investieren. Per Ende 2008 waren insgesamt 84’096 Personen, davon 3’178 Lernende in über 40 verschiedenen Berufen beim Genossenschafts-Bund beschäftigt.
Info: Migros 2008: Rekordumsatz – drittbester Jahresgewinn

backnetz:eu
Nach oben