Donnerstag, 1. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Migros: senkt den Salzgehalt im Jowa-Brot

Zürich / CH. (mgb) Zum Jahreswechsel 2009/2010 werden 95 Prozent aller von der Jowa AG produzierten Brote maximal 1,8 Prozent Salz enthalten. Damit sinke der Salzgehalt beim Migros-Brot im Schnitt auf weniger als 1,6 Prozent und der Migros Genossenschafts-Bund (MGB) leiste einen Beitrag zur Gesundheitsförderung – ganz im Sinn der Initiative «actionsanté» des helvetischen Bundesamts für Gesundheit (BAG), heißt es aus Zürich. Insgesamt konsumierten die Schweizer/innen zu viel Kochsalz. Lebensmittel wie Brot, Käse, Fleischprodukte, Suppen und Fertigmahlzeiten trügen zur hohen Natriumaufnahme in der Schweizer Bevölkerung bei. Brot zählt zur täglichen Nahrung der Eidgenossen. Deshalb mache es besonders Sinn, den Salzgehalt beim Brot zu senken. Von insgesamt 582 Brotsorten werden – neu – 95 Prozent (bisher 78 Prozent) maximal 1,8 Prozent Salz (1,8 Gramm pro 100 Gramm) enthalten; das heißt ab sofort wird bei einigen Broten der Salzgehalt gesenkt. Die Jowa AG betrachtet diese Änderung als einen ersten Schritt und hat weitere Salz-Senkungen in Aussicht gestellt, so dass per Ende 2009 der durchschnittliche Salzgehalt der Migros Brote bei rund 1,5 Prozent liegen wird. Ausgenommen von der Salzsenkung sind Spezialitäten wie Silserprodukte sowie Brote mit salzhaltigen Komponenten wie Speck, Käse, Oliven und Trockentomaten. Die Senkung des Salzgehalts im Brot bewirke kaum geschmackliche Veränderungen.

backnetz:eu
Nach oben