Freitag, 30. Oktober 2020
Deutsch Englisch

Mut zum Gegenwind: Aryzta AG schlägt neuen Chairman vor

Zürich / CH. (aag / eb) Der Verwaltungsrat der Aryzta AG hat Andreas G. Schmid aus Zürich für die bevorstehende außerordentliche Generalversammlung (EGM) am 16. September 2020 als Nachfolger von Gary McGann zur Wahl als neuer nicht-exekutiver Präsident des Verwaltungsrats vorgeschlagen, der sich bereit erklärt hat, mit Ablauf der EGM als Präsident und Mitglied des Verwaltungsrats zurückzutreten.

Andreas Schmid, Schweizer Staatsbürger, ist einer der angesehensten Wirtschaftsführer der Schweiz. Als CEO (1998 bis 2002), Präsident (1998 bis 2005) und später Vizepräsident (2005 bis 2014) von Barry Callebaut, dem weltweit führenden Hersteller von hochwertigen Schokolade- und Kakaoprodukten, als Verwaltungsratspräsident des Reisekonzerns Kuoni (2002 bis 2006), als Präsident des führenden Airline-Caterers Gategroup Holding (2009 bis 2016), Als Präsident des Verwaltungsrats von Davidoff International (2007 bis 2017) sowie als Mitglied des Verwaltungsrats von Adecco, dem weltweit führenden Anbieter für Zeitarbeit, Festanstellung und Karrierewechsel (1999 bis 2004), verfügt Schmid über langjährige operative und strategische Führungserfahrung an der Spitze führender internationaler Nahrungsmittel-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Zudem hat er seit 2000 als Präsident des Verwaltungsrats der börsenkotierten Flughafen Zürich AG dieses Unternehmen nach der Gründung der Swissair im Jahr 2001 und durch die Finanzkrise im Jahr 2008 erfolgreich durch die Krise geführt.

«Ich fühle mich geehrt, vom Verwaltungsrat als Präsident des Verwaltungsrats von Aryzta nominiert worden zu sein. Ich bin mir des Gegenwinds bewusst, dem das Unternehmen derzeit ausgesetzt ist, freue mich aber auf die Zusammenarbeit mit Aryzta-CEO Kevin Toland, seinem Management-Team und dem Verwaltungsrat, um diese Herausforderungen zu meistern. Sollte ich von der außerordentlichen Generalversammlung gewählt werden, würde ich von bestimmten Mandaten, die ich derzeit innehabe, zurücktreten, um das Unternehmen bei der Bewältigung dieser schwierigen Zeiten voll zu unterstützen», sagt Andreas Schmid.

Gary McGann, Vorsitzender von Aryzta, betont: «Wir freuen uns sehr, eine Persönlichkeit von Andreas Schmids Format als Kandidaten für den Vorsitz zu gewinnen. Andreas ist in einer einzigartigen Position, um mit dem Vorstand, Kevin und dem breiteren Managementteam zusammenzuarbeiten. Seine Annahme der Nominierung als Vorsitzender spiegelt das dem Unternehmen Aryzta innewohnende Potenzial wider».

Nominierungen für den Vergütungsausschuss: Zusätzlich zu den Vorschlägen, die in der am 20. Juli 2020 veröffentlichten Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung aufgeführt sind, und unter Berücksichtigung der Rücktritte von Gary McGann, Dan Flinter und Rolf Watter als Mitglieder des Verwaltungsrats, schlägt der Verwaltungsrat vor, Jim Leighton, Tim Lodge und Andreas Schmid als Mitglieder des Vergütungsausschusses von Aryzta zu wählen.

Einladung zur EGM: Die aktualisierte Einladung wird auf unserer Website veröffentlicht und zusammen mit dem aktualisierten Vollmachtsmaterial zu gegebener Zeit an die im Aktienregister von Aryzta eingetragenen Aktionäre versandt.


Aktionärsgruppe unterstützt weiterhin die Stärkung der relevanten Branchenerfahrung – Vorgeschlagene Wahl ist nicht im besten Interesse der Bäckereigruppe

Zürich / CH. (14.08. / vag) Die durch Veraison vertretene Aktionärsgruppe nimmt von der Nominierung von Andreas Schmid als Verwaltungsratspräsidenten von Aryzta Kenntnis. Nach Gesprächen und weiteren Engagement-Versuchen während der letzten Wochen wird seine Wahl von der Aktionärsgruppe klar abgelehnt. Nach der langen Verzögerungstaktik sowie der öffentlichen Ankündigung einer Strategy Review und eines Verkaufsprozesses, braucht Aryzta mehr denn je Bäcker-Industriekompetenz und vertrauenswürdige Leadership. Urs Jordi, Heiner Kamps und Armin Bieri können umgehend im Anschluss an die außerordentliche Generalversammlung das Unternehmen stabilisieren. Die Aktionärsgruppe schätzt die Zusicherung des Verwaltungsrats von Aryzta, dass die außerordentliche Generalversammlung definitiv am 16. September 2020 stattfindet. Besonders bedankt sich die Aktionärsgruppe bei allen Aktionären für das Vertrauen und die bisher sehr positiven Kommentare und Feedbacks – heißt es in einer Mitteilung, die prompt auf die Meldung der Aryzta AG folgte (Foto: pixabay.com).