Dienstag, 4. Oktober 2022
Deutsch Englisch
20171201-SPRINT

Nach Insolvenz: Wulfestieg nimmt neuen Anlauf

Peine. (eb / pn) Anfang 2016 hatte die Bäckerei-Konditorei Wulfestieg GmbH vor dem Amtsgericht Gifhorn Insolvenz angemeldet. Für die finanzielle Schieflage machte Bäckermeister Ralf Wulfestieg die steigende Konkurrenz und Tiefpreispolitik durch Supermärkte verantwortlich. Durch die Insolvenz begleitete Rechtsanwalt Christian Hausherr von der Braunschweiger Kanzlei Hausherr Steuerwald die Peiner Bäckerei-Konditorei. Der fand nicht nur die bekannte Wettbewerbssituation vor, sondern auch den einen und den anderen Managementfehler im Betrieb.

Wie die Kanzlei Hausherr Steuerwald in dieser Woche mitteilt, haben die Gläubiger der Bäckerei-Konditorei jetzt einstimmig den Insolvenzplan angenommen. Damit ist die schwerste Zeit vorbei und der Traditionsbetrieb von 1930 geht gestärkt aus dem Insolvenzverfahren hervor. Betriebsbedingte Kündigungen habe es keine geben müssen. Nach wie vor zählt Wulfestieg gut 80 Beschäftigte. Allerdings musste sich die Bäckerei-Konditorei von zwei defizitären von ehemals elf Filialen trennen. Ralf Wulfestieg firmiert auch nicht mehr unter «Bäckerei-Konditorei Wulfestieg GmbH», sondern als «Handwerksbackstube Wulfestieg GmbH». Besonders wichtig ist dem Unternehmer der Dank an seine Mitarbeitenden – ohne die er die Belastungen in den vergangenen zwei Jahren nach eigenen Angaben nicht hätte bewältigen können (Foto: pixabay.com).

backnetz:eu
Nach oben