Samstag, 6. März 2021
Deutsch Englisch

Nachlese: Lebensmittelrechtstag für Erzeugnisse aus Getreide

Detmold. (agf) Bereits im Juni diskutierte der 17. Lebensmittelrechtstag für Erzeugnisse aus Getreide interessante Themen der Getreidewirtschaft. Wirtschaft und Lebensmittelüberwachung ging es dabei um das FIAP-Paket, die Bewertung von Lebensmitteln, Fragen der Kennzeichnung, die Bewältigung von Krisensituationen sowie um neue Verordnungen, Gesetze und Urteile. Der Lebensmittelrechtstag für Erzeugnisse aus Getreide wird auf dem Detmolder Schützenberg in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Getreidewirtschaft veranstaltet und wendet sich an Besucher aus der Lebensmittelüberwachung und -herstellung. Die Themen im Einzelnen:

  • Das FIAP Paket
    • Interessante Probleme hinsichtlich der Zusatzstoffe – Christof Crone, Bonn.
    • Einsatz von Enzymen vor dem Hintergrund des Food Improvement Agents Package – Dirk Hisserich, Bremen.
  • Bewertung von Lebensmitteln
    • Die Erosion gesetzlicher Standards durch Medien und Verbraucherschutzorganisationen – Markus Grube, Gummersbach.
    • Rechtliche Bewertung der Nanotechnologie – Sigrid Stähle, Berlin.
    • Diabetiker-Lebensmittel und die europäische Diskussion des Diätrechts.
  • Kennzeichnung
    • Kennzeichnung von Imitaten – Hasan Taschan, Kassel.
    • Nationale und internationale Vollkorn-Definitionen – Meinolf G. Lindhauer, Detmold.
    • Kritische Beurteilung der DIN-Norm 10355 zur Typenregelung und zur Vollkorn-Definition – Alexander Meyer-Kretschmer, Bonn.
    • Vertragsrechtliche Probleme bei der Lieferung von GVO-kontaminierten Rohstoffen – Helmut Martell, Düsseldorf.
    • Lebensmittelinformations-Verordnung – Petra Unland, Bielefeld.
  • Krisenmanagement
    • Umgang mit Behörden nach Best-Practice – Michael Lendle, Bonn.
  • Verordnungen, Gesetze und Urteile
    • Erweiterte Unternehmerpflichten zur Information von Behörden – Henner Grote, Gummersbach.
    • Aktuelle Gerichtsurteile und deren Auswirkungen – Margret Dresselhaus-Schoebler, Düsseldorf.

Den 17. Lebensmittelrechtstag für Erzeugnisse aus Getreide organisierte die Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung (AGF) gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Lebensmittel auf Getreidebasis der Lebensmittelchemischen Gesellschaft (Fachgruppe der GDCh); dem Backzutatenverband; Getreidenährmittelverband; Fachverband der Stärke-Industrie; Verband Deutscher Mühlen; Verband der Teigwarenhersteller und Hartweizenmühlen Deutschlands; Verband Deutscher Großbäckereien; Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks.