Home > Termine + Events > Nachlese: VFM2020 übertraf alle Erwartungen

Nachlese: VFM2020 übertraf alle Erwartungen

20190507-BHV-USP

Bremerhaven. (eb) Mit unerwartetem Erfolg schloss nach 15-tägiger Dauer die VFM2020 – Erste Virtuelle Frühjahrsmesse für die backenden Branchen. Nach einer Vorlaufzeit von acht Tagen füllten auf Anhieb zwölf Aussteller mit viel Engagement die spontane Idee der virtuellen Fachmesse. 24 Beiträge zu vielseitigen Produkten, Dienstleistungen und Konzepten aus der D-A-CH-Region hauchten dem Projekt Leben ein. Der Funke spang postwendend über auf tausende WebBaecker-Leser und Leserinnen, die nicht «nur mal eben kurz» durch die Messe-Seiten klickten, sondern die Gelegenheit nutzten, sich ausführlich zu informieren.

Ein adäquates Rahmenprogramm rundete die Veranstaltung ab: Die Einladung, das Thema Currywurst aus gänzlich neuer, unerwarteter Perspektive zu betrachten, wurde – augenzwinkernd – ebenso gerne angenommen wie das Kongressprogramm, das mit komprimierten Fakten der Digitalisierung des Handwerks (Stand Februar 2020) auf den Grund ging. Dem dynamischen Rundgang durch Bremerhaven hat sich mancher Besucher wohl gleich mehrfach angeschlossen. Darauf deuten die 04:01 Minuten Verweilzeit hin – bei einer Videoclip-Länge von 01:50 Minuten. Vielen Dank, dass Ihnen die Auswahl gefallen hat.

Gut drei Wochen sind vergangen seit der ersten Idee. Bis die VFM2020 endete, nutzte mancher Leser die Gelegenheit für einen Besuch mehrfach. Hat sich die Welt gefühlt um 180 Grad gedreht. Stehen wir gemeinsam vor Einsichten und Aussichten, die Anfang des Monats noch außerhalb unserer Vorstellungskraft lagen. Zu den Einsichten gehört aber auch: Angesichts der «Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte» mögen die analogen Straßen leer gefegt sein. Auf digitalen Wegen ist derzeit um so mehr los.

Von Stillstand keine Spur. Im Gegenteil: Alternative Wege werden offen angenommen. Im Vergleich zur abwartenden Haltung, die Bäckereiunternehmern gerne nachgesagt wird, sind Kreativität und Tatendrang fast schon von Enthusiasmus geprägt. Die aktuellen Beschränkungen zwingen uns, Dinge und Herangehensweisen neu zu überdenken – auf allen Ebenen. Gewiss müssen wir kämpfen. Andererseits sind wir schon heute neugierig, wie gestärkt wir morgen aus dem Schlammassel herauskommen.

Stellungnahmen einiger Aussteller

«Die Bäcker machen derzeit einen super Job und kämpfen sich durch die Krise. Hut ab!» betont Bernd Ratzel von Goecom. Die Fachleute für modulare Bäckerei-Software sammelten nicht nur erste Erfahrungen als virtuelle Aussteller, sondern hielten parallel ihre erste virtuelle Hausmesse ab. Ratzel: Unternehmen konnten in Kronau anrufen und sich dann per Fernwartung informieren und neue Funktionen vorstellen lassen. Bedingt durch die gegebene Situation hatte Goecom zunächst keine großen Erwartungen – und wurde nachhaltig überrascht, als einige Bäcker (nicht nur Kunden, sondern auch Interessenten) sich spontan meldeten. Das Interesse lag zum einen an der neuen Marvin Edition 2020, die Goecom in dieser Zeit veröffentlicht hat und zum anderen an der darin enthaltenen Nutri-Score – Kennzeichnung. Besondere Nachfrage galt auch der komplett neuen Marvin Unlimited Edition, die sehr positiv von Interessenten und Umsteigern wahrgenommen wurde und immer wieder, auch nach der virtuellen Messe, angefragt wird. Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis sowohl unserer Hausmesse als auch der VFM2020 aus Bremerhaven.»

«Danke für diese tolle Idee. Wir haben uns sofort an die Arbeit gemacht und geliefert, was wir in der Kürze der Zeit an bewegten Bildern und anderem Material liefern konnten», sagt Dominik Skora von copago. Der Aufwand hat sich gelohnt. Im Mittelpunkt des Interesses stand die umweltfreundliche weil papierlose PC-Kasse ebenso wie die Baukasten-App get2go und der copago Umweltbon. Dem bargeldlosen Bezahlen und dem digitalen Kassenbon kommt angesichts der Covid-19-Pandemie eine weitere Bedeutung zu, die nicht zuletzt das Verkaufspersonal zu schätzen versteht – das Übertragungswege im Kundenkontakt natürlich weitgehend minimieren will. «Mehr qualifizierte Gespräche hätten wir von einer analogen Fachmesse kaum mitnehmen können,» ist Dominik Skora zufrieden mit der VFM2020 und erwartet ein entsprechendes Nachmessegeschäft.

Auch für Zeelandia war die Idee von der VFM2020 eine super Idee. Videos, Fotos und Texte waren schnell zusammengesucht und zügig stellten sich die Erfolge ein. «Das hat ja gut geklappt», lautet denn auch ein Fazit von Hanna Neumann aus Frankfurt. Wichtig war und ist vor allem die Unterstützung des kaufmännischen und technologischen Außendiensts in Zeiten der Distanz – und damit die Unterstützung der backenden Betriebe, die mit ihren Verkaufsgeschäften das Land derzeit an vorderster Front versorgen.

Ähnliche Gedanken bewegten und bewegen auch Tobias Schuhmacher von der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung (AGF) in Detmold, Anja Schlüse vom Backring Nord in Bargteheide, das Kompetenz-Forum, bestehend aus den Teams von CompData, KMZ Kassensystem und OptimoBercher, Georg Welbers von Germania Backmittel in Miltenberg, das Team von Heyden Securit in Rheine, Elke Preißler und Saskia Marquardt von Uniferm in Werne sowie Carsten Bubeck für Thermoplan Deutschland. Alle gemeinsam sind erleichtert und zufrieden angesichts der gelungenen Premiere – von der wir noch nicht wissen, ob wir darauf aufbauen wollen. Bleiben Sie uns gewogen und vor allem gesund (Foto: usp).
.
20200309-VFM-2020-BANNER-728